• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Sextett feiert Erfolg im Kampf um Klassenerhalt

04.04.2018

Wildeshausen Einen „Big Point“ im Kampf um den Klassenerhalt hat der VfL Wildeshausen in der Tischtennis-Bezirksoberliga Süd der Männer gelandet. Gegen den Tabellendritten Olympia Laxten feierte das Sextett um den verletzungsbedingt aussetzenden Mannschaftsführer Martin Hakemann einen überraschenden 9:3-Erfolg und hat damit zumindest den direkten Abstieg verhindert. Mit nun 14:20 Punkten belegen die Wildeshauser derzeit Platz fünf der Tabelle, doch zwischen Rang vier und acht liegen lediglich drei Pluspunkte.

„Wenn möglich, wollen wir die Relegation vermeiden, aber die Liga ist so ausgeglichen und spannend – das ist schon verrückt“, so Hakemann. Für den verhinderten Helmut Rang sowie den ausfallenden Hakemann sprangen Kai Beecken und Thomas Mauczik ein. Auch Frank Schröder stellte sich angeschlagen zur Verfügung, dennoch behielt er mit Carsten Scherf im Doppel und auch im Einzel in fünf Durchgängen gegen Laxtens Ersatzmann Heiner Klaas die Oberhand.

Der VfL profitierte zudem vom Fehlen des Spitzenspielers der Gäste, Marius Varel, als auch der etatmäßigen Nummer vier, Eduard Beck. Diesen Umstand machten sich die Gastgeber eindrucksvoll zunutze und legten in den Doppeln eine 2:1-Führung vor. Wildeshausens Frontmann Grützmacher erhöhte gegen Fabian Varel auf 3:1, doch danach stand Michael Rüdebusch gegen Alexander Keller beim 0:3 auf verlorenem Posten. Mit einem Zwischenspurt erhöhten die Gastgeber auf 6:2, ehe Laxten durch Jan Freese gegen Mauczik auf 3:6 verkürzte. Im Spitzenspiel setzte sich Grützmacher mit 22:20 im Entscheidungssatz gegen Keller durch, und Rüdebusch sowie Bee- cken machten danach mit zwei klaren 3:0-Siegen den Erfolg perfekt.

Am Samstag, 14. April, greifen die Wildeshauser gegen den VfL Emslage wieder zum Schläger.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.