• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Oldenburgerin übernimmt Fraktionsvorsitz der Linken
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

Amira Mohamed Ali
Oldenburgerin übernimmt Fraktionsvorsitz der Linken

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Mit neuem Namen unter einem Dach

06.04.2019

Wildeshausen Aus dem Schützenbund Wildeshausen ist nun der Schützenbund Wildeshauser Geest geworden. Das beschlossen am Donnerstagabend die Vertreter der Vereine aus dem Wildeshauser Schützenbund und dem Schützenbund Lethe-Huntestrand in der Bundesdelegierten Versammlung auf Gut Altona.

Damit kehren die Schützenvereine Ahlhorn, Großenkneten und Sage wieder zurück unter das Dach ihres einstigen Schützenbunds. Der Weg hierhin war holprig. Es gab intern und vereinsübergreifend viele Diskussionen, und auch bei der Versammlung in Altona schienen noch einige emotionale Hemmnisse im Raum zu stehen. Eigentlich möchte jeder für sich handeln, aber die Zeichen der Zeit zeigen, dass es nur einen gemeinsamen erfolgreichen Weg geben kann.

Auch Vorstandswahlen standen auf dem Programm. Präsident Jürgen Hasselberg und seine Vorstandskollegen hatten verkündet, nicht mehr zu kandidieren. Hasselberg begründete wie folgt: „Der Schützenbund ist keine lose Organisation mehr. Wir sind ein Spartenverein. Nur einige Personen meinen, sie können mit uns umgehen, wie sie wollen.“ In Zeiten des Mailverkehrs haben man Mobbing allererster Klasse erfahren.

Das betraf auch Kassenwart Frank Hohnholt, der ebenfalls aneckte und inzwischen aus beruflichen Gründen seinen Posten zur Verfügung gestellt hat. „Frank, wir danken dir für deine Arbeit“, betonte Hasselberg.

Die Leitung der Wahlen des neuen Bundesvorstandes übernahm Hans Mayer, Vorsitzender des SV Altona. Auch er appellierte, nicht auf den Vorstand einzuhauen, sondern ihn zu unterstützen. Schließlich erklärte sich Jürgen Hasselberg bereit, letztmals drei weitere Jahre als Präsident mitzuarbeiten.

Der bisherige Stellvertreter Ralf Steenken (SV Neerstedt) wäre Hasselberg noch einmal eine Periode gefolgt, aber aus den Reihen der drei neuen Mitgliedsvereine erklärte sich Michael Muhle (SV Sage) bereit, den Posten des stellvertretenden Präsidenten wahrzunehmen.

Schriftführer Ulf Syberberg (SV Dötlingen) kandidierte erneut. Als Stellvertreterin kam Karin Behrens (SV Großenkneten) ins Amt. Neuer Kassenführer ist Frank Reige (SV Ahlhorn). Ebenso stellte sich Sandra Rühl-Richter (SV Dötlingen) als Stellvertreterin zur Verfügung.

Sportleiter (Tradition und Sport) ist Olaf Steinemann. Mit Silke Zicht (SV Brettorf) als Stellvertreterin will er sich nun zum Beispiel um Kreismeisterschaften oder Rundenwettkämpfe kümmern.

Auch der bisherige Jugendsportleiter Andres Reige erklärte sich schließlich bereit, noch einmal drei Jahre zu kandidieren. Ein Stellvertreter wird aber ebenso wie eine Damenleiterin weiter gesucht. Jahrelang hatte Antje Riese diesen Posten bestens ausgefüllt. Nun wollte sie nicht mehr kandidieren. Auch eine Stellvertreterin wird gesucht.

Der Schützenverein Dötlingen wird an Himmelfahrt das 36. Bundesschützenfest ausrichten. Weiteres Thema war die Einrichtung einer Leistungsgruppe als Arbeitsgruppe für die Umsetzung und Durchführung von Terminen und Einladungen des Bundes. Außerdem wurde über die Ausleihe einer Auswertungsmaschine nachgedacht, um auch eine Teilerwertung möglich zu machen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.