• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Turnen: Merle Marie Stolle freut sich über Bronzemedaille

04.12.2019

Wildeshausen Gut 100 Turner aus dem gesamten Weser-Ems-Gebiet konnte der SC Wildeshausen zu den Bezirksfinals begrüßen. Der Ausrichter hatte neun Turnerinnen im verschiedenen Alters- und Wettkampfklassen am Start.

In der P 6 waren zunächst die Mädchen des Jahrgangs 2010 dran. In einem großen Teilnehmerfeld von 23 Turnerinnen wurde Michelle Herbst 15., Fiona Hartmann holte Platz 13 und Lu Kröger freute sich über Platz zehn. „Unsere Turnerinnen bekamen durchweg gute Punkte, und am Boden erhielten alle das Bonuselement. Leider waren die Balkenpunkte etwas niedrig, so dass wir uns dieses Jahr nicht weiter vorne platzieren konnten“, berichtete Trainerin Tatjana Kasper.

Im Jahrgang 2006/2007 konnte sich Katharina Kapenco mit Platz 15 gut präsentieren. Im Jahrgang 2008 holte Mayra Debicki das beste Ergebnis des ersten Wettkampftages aus Wildeshauser Sicht. Ganz knapp mit 57,950 Punkten verpasste sie das Podest und Platz drei (57,567). „Sie zeigte an allen Geräte sehr gute Übungen und wurde mit konstanten 14 bis 14,9 Punkten pro Gerät belohnt“, lobte Kasper. Neben Mayra waren noch Lisa und Sophie Jung am Start. Beide konnten ihre Leistungen aus dem Training steigern. „Sophie hatte keinen guten Tag am Reck, und so war sie etwas enttäuscht, dass am Ende im guten Teilnehmerfeld nur Platz 20 blieb. Lisa zeigte gute Übungen und erhielt am Balken als einzige in der Wettkampfklasse den Bonus ‘Handstand stehen’. Mit Platz 13 schloss sie den Wettkampf ab“, sagte Kasper.

Am zweiten Wettkampftag waren noch Merle Marie Stolle und Sinja Petrat gefordert. Sinja war in der Klasse P 5 im Jahrgang 2009 im Rennen. „Sie konnte nicht überall an ihre Trainingsleistungen anknüpfen. An ihrem Paradegerät dem Reck lief es durch eine kurzfristige Änderung nicht so gut wir erwartet“, berichtete Kasper. Am Ende kam Sinja auf Platz 18. Für Merle, die im Wahlwettkampf startete, lief es an allen Geräten gut. „Am Sprung turnte sie besser als im Training. Und am Boden war auch ihr Flick Flack deutlich besser als im Training. Am Balken wurde fast ohne Wackler und mit beiden Boni geturnt“, freuet sich die Trainerin. Am Ende strahlte Merle über Bronze und bescherte dem SC einen gelungenen Abschluss der Veranstaltung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.