• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Auf der Suche nach dem kleinen Idefix

26.11.2018

Wildeshausen Alle sind glücklich, als der verloren gegangene Lieblingshund Idefix von Asterix und Obelix endlich wieder aus den Fängen des römischen Kaisers Caesar befreit und in die Arme genommen werden konnte. Bis das so weit war, gab es bei einer zweieinhalbstündigen Turnschau des Sport-Clubs Wildeshausen zum 50-jährigen Bestehen viel zu erleben. Gut 600 Zuschauer waren in die Sporthalle der Wallschule gekommen. Tosender Applaus des Publikums und ein Flashmob auf der Hallenfläche mit allen Akteuren und Gästen bildeten das imposante Abschlussbild, das Lohn und Ansporn zugleich für die die nächsten 50 Jahre des SC Wildeshausen war.

Vereinsarbeit präsentiert

Anneke von der Ecken als Asterix und Marco Tschöpe als Obelix nahmen das Publikum mit durch die bunte Show – bestehend aus turnerischen, tänzerischen und akrobatischen Darbietungen der SCW-Gruppen. Der rote Faden, die Geschichte um „Wo ist Idefix?“, stammte aus der Feder von Tatjana Kasper und Anneke von der Ecken. Das eine oder andere kam dann auch den Asterixfans nicht unbekannt vor. So fehlte auch nicht der bekannte Satz: „Die spinnen, die Römer!“ Alle freuten sich, als die römischen Soldaten davonschlichen angesichts der beiden unerschrockenen Gallier, die nur ihren Hund wiederhaben wollten.

Zur Jubiläumsschau war nicht nur in den Gruppen trainiert worden, bis die letzte Choreographie saß, auch in Lichttechnik, Sound und Kulisse war investiert worden. Sogar einen Tanzboden gab es zum 50-Jährigen. Neben den einzelnen Schaubildern aus den Sparten Turnen, Tanz, Gymnastik, Fitness und Einradfahren waren es auch die tollen Kostüme, die das Bild perfekt machten. Gladiatoren, Piraten, Indianer, kleine Krokodile und die Gruppe „Movido“ mit dem Tanz „Das zweite Gesicht“ begegneten Asterix und Obelix auf der Suche nach ihrem Idefix.

Besonderer Trank

Selbstverständlich fehlte am Rande auch nicht der Druide Troubadour, von dem Obelix auch diesmal keinen „Zaubertrank“ bekam. Dafür war in der Pause der Kessel mit dem besonderen Trank geöffnet. Auch für das „Volk“ hatte das Organisationsteam mit Lina Willms, Claudia Volk, Susanne Dietmann, Silke Hes, Tjark Hes, Anneke von der Ecken und Tatjana Kasper – ganze Arbeit geleistet.

Die Erlöse kommen übrigens der Jugendarbeit zugute. Um die alle zwei Jahre stattfindende Turnschau immer wieder mit neuen Ideen veranstalten zu können, geht es nicht ohne Sponsoren.

In der Pause hatte auch Obelix Zeit zum Luftholen und zur Stärkung; denn Appetit hat Obelix bekanntlich immer. Passend dazu war Marco Tschöpe in die Rolle geschlüpft. Das kam nicht von ungefähr, ist er doch bekennender Asterix-und-Obelix- Fan. „Zu Hause habe ich alle 48 Bände stehen. Von Heft eins bis heute“, verriet er. Eine „kleine Erbschaft“ hatte ihm die Geschichten um die Gallier ins Haus gebracht.

Zu sehen waren am Samstag die Gruppen Sonadora, Die Turneinsteiger, Estrellas, Akrobatikgruppe, Bellessas, Zappolinas, die Leistungsturngruppe, Dance Minis, Step-Aerobic-Gruppe, Dancing Bumblebee’s, Einradgruppe, Fit 50+, die Gruppe Leistungsturnen Mittelstufe, Coloridas, Delizia, Movido und Jancapis.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/fotos 
Video

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.