• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

VfL gewinnt im Pokal mit 3:2

29.08.2017

Wildeshausen Einen tollen Saisonstart legen derzeit die Fußballerinnen des VfL Wildeshausen hin: Nach zwei Siegen in der Bezirksliga ist die Mannschaft von Trainer Sven Flachsenberger am Sonntagmittag auch in der zweiten Runde des Bezirkspokals aufgetrumpft. Dabei riss das Team das Spiel beim VfL Wilhelmshaven noch herum und gewann mit 3:2 (1:2).

„Wir müssen trotz der Siege immer auf dem Boden bleiben“, meinte Flachsenberger. „Wir dürfen uns nicht aus der Ruhe bringen lassen“, sagte der Coach, der sich jetzt wieder auf die Bezirksliga konzentrieren will. „Wir wollen schnell Punkte gegen den Abstieg holen – demnächst kommen einige schwierige Aufgaben auf uns zu“, warnte er.

In Wilhelmshaven trat seine Mannschaft ersatzgeschwächt an: Mit Saskia Helms, Victoria Jonaityte, Larissa Will und Rieka Köhne sei gleich die komplette Innenverteidigung aus verschiedenen Gründen ausgefallen. „Da musste ich die Mannschaft komplett neu aufstellen – und das Team musste sich erstmal einspielen“, sagte Flachsenberger im Hinblick auf einige Abstimmungsprobleme.

In der 22. Minute erzielte Viktoria Kljukina quasi aus dem Nichts das 1:0 für den VfL. Anschließend nutzten Laura Schweitzer (34.) und Sabrina Kromminga (43.) Abstimmungsprobleme in der Wildeshauser Abwehr eiskalt aus, so dass die Gastgeberinnen zur Halbzeitpause mit 2:1 führten. „In der zweiten Halbzeit waren wir vom Spielerischen her das bessere Team“, meinte Flachsenberger. Mit einem Doppelpack von Femke Krumdiek (49. und 52.) ging das Landkreis-Team wieder in Führung – und gewann schließlich. „Aufgrund der zweiten Hälfte war der Sieg gerecht“, sagte Flachsenberger. „Wir waren einfach wesentlich effektiver.“