• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Makelloser Heimspieltag für VfL

15.01.2018

Wildeshausen Einen perfekten Heimspieltag haben die Volleyballerinnen des VfL Wildeshausen in der Landesliga hingelegt. Beide Spiele gegen TV Cloppenburg II und BW Schinkel konnte die Mannschaft von VfL-Trainer Gunther Wieking am Samstagnachmittag glatt in drei Sätzen für sich entscheiden. Mit nunmehr 19 Punkten auf der Habenseite machten die Wildeshauserinnen in der Tabelle direkt einen Sprung auf den zweiten Platz – haben allerdings auch schon ein bis zwei Spiele mehr ausgetragen als die Konkurrenten dahinter.

„Da sieht man mal, wie ausgeglichen es in der Landesliga zugeht“, meinte Wieking. Mit den Auftritten seiner Mannschaft zeigte sich der VfL-Coach sehr zufrieden. „Das war ein runder Spieltag. Nicht nur die Ergebnisse waren erfolgreich, sondern wir haben phasenweise auch richtig toll gespielt.“

In der ersten Begegnung trafen die Wildeshauserinnen auf das noch sieglose Ligaschlusslicht TV Cloppenburg II. Der klare Dreisatzsieg (25:17, 25:12, 25:12) war zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Lediglich im ersten Satz legten die Gastgeberinnen einen etwas verhaltenen Start hin. „Gegen einen schwachen Gegner fehlte bei uns irgendwie der Biss, auch wenn wir immer geführt haben“, berichtete Wieking. Dennoch brachten die VfL-Spielerinnen den ersten Satz souverän nach Hause. Im weiteren Verlauf der Partie steigerten sie sich dann zusehends. „Wir sind immer besser reingekommen und haben einige schöne Bälle gespielt“, lobte der Coach. Vor allem die Einwechslung der Nachwuchsspielerin Anneke von der Ecken sorgte im zweiten Satz noch einmal für Schwung. Mit ihr harmonierte besonders gut „Geburtstagskind“ Franziska Lehmann, die über die Mitte einige sehenswerte Punkte machte.

Auch in der zweiten Partie des Tages blieben die Wildeshauserinnen ohne Satzverlust. „Wir wollten uns gegen Schinkel unbedingt für unseren gruseligen Hinrundenauftritt revanchieren“, erklärte Wieking. Dieses Vorhaben setzte seine Mannschaft mit dem glatten 3:0-Sieg dann auch eindrucksvoll in die Tat um (25:21, 25:20, 25:20). In allen drei Durchgängen spielten sich die Gastgeberinnen zügig eine deutliche Führung heraus, die erst zum Ende hin schmolz. „Insgesamt war es eine stabile Leistung“, hielt der VfL-Trainer fest.

Für seine Mannschaft geht es nun nach einer 14-tägigen Pause mit einem Auswärtsspiel beim Tabellendritten SC Spelle-Venhaus am Samstag, 27. Januar, weiter.

Aufstellung VfL: Franziska Lehmann, Angela Bleyle, Maike Karsdorf, Ina Diephaus, Sina Meyer, Klara Schütte, Anneke von der Ecken, Andrea Kruse, Antje Stahl und Katrin Schröder.

Michael Hiller
Lokalsportredaktion
Redaktion Wildeshausen
Tel:
04431 9988 2710

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.