• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Nicht so locker, aber erfolgreich

01.10.2018

Wildeshausen Die nächsten drei Punkte haben die Volleyballer des VfL Wildeshausen am Samstag bei einem direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt eingefahren. Beim TV Bremen-Walle setzte sich der VfL mit 3:1 Sätzen durch. In der umkämpften Partie gewannen die Wildeshauser mit 25:27, 25:18, 26:24, 25:17. Mit diesem guten Saisonstart geht der Oberligist jetzt in eine vierwöchige Pause.

Da zuletzt ein kontinuierliches Training nicht möglich gewesen war, merkte man den VfL-Spielern zu Beginn eine leichte Verunsicherung an, berichtete der Wildeshauser Trainer Frank Gravel. Im gesamten Match gelang es nicht, die Lockerheit des ersten Spieltags abzurufen. So scheiterte der VfL zu Beginn gleich mehrfach am großen gegnerischen Block. Zur Satzmitte drehten die Gäste den Rückstand in einen Vorsprung, als die großen Spieler beim Gegner hinten waren. Bei 24:22 für Walle hatte man den Satz eigentlich schon verloren. Erst beim fünften Satzball war der Satzrückstand tatsächlich da.

Im nächsten Satz ging Paul Schütte für Leon Gravel in das Zuspiel und Wildeshausens Mannschaft konzentrierte sich fortan besser. Jetzt unterliefen auch Bremen-Walle Fehler und man konnte mit Frederik Bartelt über die Mitte immer wieder punkten.

Der dritte Satz war völlig ausgeglichen. 23:22 führten die Bremer. Kurz darauf hatten die Gastgeber Satzball, den der VfL aus der Annahme souverän abwehrte. Der nächste Walle-Angriff landete im Aus. Beim ersten VfL-Satzball war Fabian Muhle im Angriff nach vorheriger Abwehr erfolgreich. Das zeigte Wirkung beim Gegner. Satz vier holt sich der VfL nach einer kurzen Aufholjagd der Waller letztlich deutlich mit 25:17.

Ulrich Suttka
Stv. Redaktionsleitung, Großenkneten/Dötlingen
Redaktion Wildeshausen
Tel:
04431 9988 2702

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.