• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

VfL verbucht ersten Verbandsliga-Sieg

18.02.2019

Wildeshausen In der Verbandsliga der Frauen konnten die Volleyballerinnen des VfL Wildeshausen am Wochenende ihren ersten Sieg verbuchen. In heimischer Halle setzte sich die Mannschaft von Trainer Gunther Wieking mit 3:1 gegen die SG Ofenerdiek/Ofen durch – und das trotz schlechten personeller Voraussetzungen.

VfL Wildeshausen - SG Ofenerdiek/Ofen 3:1 (21:25, 27:25, 25:18, 25:21). Verletzungsbedingt fiel Ina Diephaus aus. Die angeschlagene Sina Meyer konnte nur im ersten Spiel auflaufen, und auch Angela Bleyle und Viola Ruberg standen nicht zur Verfügung. „Wir mussten umstellen und haben ohne Libero gespielt. Dementsprechend hatten wir im ersten Satz Schwierigkeiten reinzukommen“, erklärte Wieking. So lag Wildeshausen am Anfang recht schnell 2:6 hinten. „Irgendwann wurde es dann besser, und wir haben Sicherheit gewonnen“, so Wieking. Zwar lief seine Mannschaft lange Zeit einem Fünf-Punkte-Rückstand hinterher und verlor den ersten Satz mit 21:25, doch gewann der VfL sowohl den zweiten als auch den dritten Satz. „Am Ende konnten wir das Spiel zum Glück noch drehen. Wir wollten die Verbandsliga auf keinen Fall ohne Sieg verlassen, und das haben wir jetzt geschafft“, sagte der Trainer. Den Abstieg kann der Tabellenletzte aus Wildeshausen zwar nicht verhindern, den Sieg gegen die SG kann den Volleyballerinnen jedoch keiner mehr nehmen.

VfL Wildeshausen - Blau-Weiß Lohne 0:3 (10:25, 11:25, 12:25). Sina Meyer fiel im Spiel gegen den Tabellenfünften aus. „Gegen Lohne sind wir einfach nicht ins Spiel gekommen und hatten kaum Chancen“, sagte Wieking. So führte Lohne das gesamte Spiel über deutlich. Schon im ersten Satz lag Wildeshausen mit 1:8 in Rückstand, dieser konnte nicht mehr aufgeholt werden. Die Niederlage sei zwar ärgerlich gewesen, vor allem weil die Stimmung nach dem ersten Spiel auf einem Hoch war, trotzdem war der Trainer mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden.

VfL: Monika Blömer, Klara Schütte, Maike Meiners, Anneke von der Ecken, Antje Stahl, Sina Meyer, Franziska Lehmann, Katrin Schröder, Roxy Hillmann

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.