• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Wildeshausen macht Klassenerhalt frühzeitig perfekt

10.02.2020

Wildeshausen Die Volleyballer des VfL Wildeshausen haben zurück in die Erfolgsspur gefunden. Mit zwei Heimsiegen am Samstag sicherte sich das Team von Spielertrainer Frank Gravel vorzeitig den Klassenerhalt.

„Das war ein hartes Stück Arbeit und gerade im zweiten Spiel an Dramatik kaum zu überbieten“, sagte Gravel. Bei zehn Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz, den die VG Delmenhorst/Stenum belegt, ist sein Team nun gerettet. Gravel: „Als neues Ziel wollen wir Platz vier sichern.“

VfL Wildeshausen - VCB Tecklenburger Land II 3:1 (25:19, 19:25, 25:12, 25:18). Im ersten Spiel gegen die Nachwuchsmannschaft aus Tecklenburg legten die Wildeshauser einen guten Start hin. Der zurückgekehrte Fabian Muhle stabilisierte die Annahme, und Freddy Bartelt sowie Linh Nguyen wurden durch die Zuspieler immer wieder gut eingesetzt. Der Start in den zweiten Satz ging mit 0:8 völlig daneben. Der VfL konnte sich zwar auf 19:21 herankämpfen, doch zum Schluss schwamm die Annahme wieder. Daran änderte sich bis zum 5:7 auch im dritten Abschnitt nichts. Anschließend ging Paul Schütte zum Aufschlag, und der Block um Manuel Meyer und Freddy Bartelt packte mehrfach bis zum 16:7 zu. Im vierten Satz lagen die Wildeshauser von Beginn an vorne und ließen nichts anbrennen.

VfL Wildeshausen - VG Delmenhorst/Stenum 3:2 (25:19, 25:19, 12:25, 25:27, 17:15). Gegen den Nachbarn holten sich die Wildeshauser zunächst die ersten beiden Sätze. Mitte des dritten Durchgangs brach aber die Annahme um Libero Helge Mildes weg – die klare Niederlage war die Folge. Zum vierten Satz stellte sich der VfL neu auf und sah beim 21:17 schon wie der sichere Sieger aus. Doch Delmenhorst konterte in dieser Phase zweimal, hatte beim 23:24 einen Satzball und holte sich den Satz in der Verlängerung. „Das hat bei uns im Tiebreak irgendwie noch nachgewirkt“, meinte Gravel, dessen Team mit 5:9 in Rückstand geriet. Wildeshausen kämpfte sich auf 8:9 und 10:11 heran. Doch dann machte Delmenhorst die nächsten zwei Punkte und hatte beim 11:14 drei Matchbälle. Den ersten wehrte der VfL nach einer starken Rettungstat von Maik Backhus in der Abwehr ab. Danach versagten dem Delmenhorster Außenangreifer zweimal die Nerven. Doch auch die Wildeshauser konnten anschließend ihren ersten Matchball nicht verwandeln. Die zweite Chance wurde dann aber genutzt, und der umjubelte Sieg war perfekt.

VfL: Maik Backhus, Marco Backhus, Paul Schütte, Linh Nguyen, Manuel Meyer, Helge Mildes, Conrad Kramer, Frederik Bartelt, Fabian Muhle, Torben Dannemann, Frank Gravel

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.