• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Zukunft der VfL-Frauen nach Abstieg ungewiss

19.03.2019

Wildeshausen Ein versöhnlicher Abschluss sieht anders aus: Auch ihr letztes Saisonspiel gegen den Oldenburger TB II haben die Verbandsliga-Volleyballerinnen des VfL Wildeshausen verloren. Auch wenn für das Team von Trainer Gunther Wieking mehr drin gewesen wäre, hieß es am Ende 2:3 (23:25, 25:22, 21:25, 27:25, 18:20). Dabei vergaben die Wildeshauserinnen im entscheidenden Satz beim Stand von 14:12 ihre Matchbälle. „Insgesamt haben wir fünf Matchbälle nicht genutzt. Da waren wir einfach nicht konsequent genug“, sagte VfL-Spielführerin Sina Meyer.

Schon im Verlauf des Spiels haben die Wildeshauserinnen einige Möglichkeiten liegen gelassen. „Im dritten Satz konnten wir absolut keinen Druck aufbauen. Gefühlt ging jede Angabe ins Netz oder ins Aus“, meinte die enttäuschte Meyer, deren Team in Oldenburg vor allem mit Kampfgeist überzeugte. Obwohl der Abstieg in die Landesliga längst feststand, wollten die VfL-Frauen unbedingt gewinnen. So wurde um jeden Satz gekämpft, zweimal konnte man wieder ausgleichen. „Am Ende hatten wir aber zu viel Angst, einen Fehler zu machen“, erklärte Meyer. Das habe ihrer Mannschaft dann letztendlich das Genick gebrochen.

Wie es für die Volleyballerinnen weitergeht, ist noch ungewiss. „Wir wollen uns diese Woche zusammen setzen. Der Trainer hat bereits signalisiert, dass er weitermachen möchte, aber unter bestimmten Voraussetzungen“, erzählte Meyer. So müsste sich die Personalsituation ändern. „Wir müssen mehr als acht zuverlässige Spielerinnen haben. Sonst macht es keinen Spaß“, so die Spielführerin, die gerne weiter für den VfL spielen würde. Um den Kader zu vergrößern, müssten aus der zweiten und dritten Mannschaft Nachwuchsspielerinnen nachrücken, fordert Meyer. „Nur dann können wir in der Landesliga angreifen.“

Gloria Balthazaar Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.