• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Hude macht wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt

01.06.2019

Wildeshausen /Wardenburg /Hude Drei Nachwuchs-Teams aus dem Landkreis waren unter der Woche in der Fußball-Bezirksliga gefordert. Während es für die A-Junioren aus Wildeshausen und Wardenburg nicht besonders erfreulich lief, feierten Hudes B-Junioren einen wichtigen Sieg beim Tabellenzweiten.

A-Junioren: BV Garrel - VfL Wildeshausen 5:1 (1:1). Lange Zeit schien es so, als könnten die Wildeshauser beim Tabellenvorletzten BV Garrel etwas Zählbares mitnehmen. Zwar geriet das Team von Trainer Bastian Flege schon früh durch einen Treffer von Andre Ording in Rückstand (4. Minute), doch ließ es sich dadurch nicht aus dem Konzept bringen. Belohnt wurde der konzentrierte Auftritt in der ersten Hälfte durch den Ausgleichstreffer von Fynn Theuser kurz vor der Pause.

Auch im zweiten Durchgang hielten die Landkreisler weiter gut dagegen, liefen aber nach dem Tor von Moritz Göken erneut einem Rückstand hinterher (61.). In der Schlussphase warf der VfL alles nach vorne, um wenigstens noch einen Punkt mitzunehmen, doch das rächte sich schnell. Moritz Göken (83.), Niko Göken (85.) und Emir Becovic (89.) nutzten die sich bietenden Räume für weitere Treffer.

JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte - JSG Wardenburg 4:0 (2:0). Chancenlos waren die Wardenburger im Duell gegen den Tabellenfünften. Abass Keita brachte die Gastgeber mit einem Doppelschlag innerhalb von sechs Minuten (7., 13.) mit 2:0 in Führung. In der zweiten Hälfte erhöhte zunächst Stephen Smulczynski (59.), ehe Henning Bruns für den 4:0-Endstand sorgte (84.).

B-Junioren: JSG Emstek/Höltinghausen - FC Hude 1:2 (0:1). Die Abstiegszone verlassen haben die Huder dank des wichtigen Auswärtssiegs. In einer umkämpften Partie mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten konnten sich die Landkreisler auf ihren starken Torwart Bennet Eilenberger verlassen. Kurz vor der Pause brachte Ahmadwahaj Akbari die Gäste in Führung (36.). Musa Drammeh erzielte nach Wiederanpfiff das 2:0 (49.). Nachdem Yannik Bonk für Emstek der Anschlusstreffer gelang (70.) wurde es noch einmal eng für die Huder. „Aber wir hatten das Spiel gut im Griff und haben es ruhig zu Ende gebracht. Das war ein verdienter und extrem wichtiger Sieg“, freute sich Hudes Trainer Maik Plautz.

Gloria Balthazaar Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.