• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Wildeshauser Ruft Aktion Ins Leben: Zusammen laufen in Krisenzeit

02.04.2020

Wildeshausen „Wir laufen zusammen, aber nicht gemeinsam“ – unter diesem Motto hat der Wildeshauser Wolfgang Grotelüschen die Laufaktion „Coruna“ ins Leben gerufen. Das Pilotprojekt startete am Sonntag, und mit der ersten Resonanz zeigte sich der Initiator durchaus zufrieden.

Auf die Idee kam Grotelüschen natürlich während des Laufens. Hierbei nutzt er „Runtastic“ – eine App, die unter anderem gelaufene Kilometer und Zeiten misst. „Eine tolle Sache“, findet Grotelüschen. Die App nutzte er dann auch, um Läufer zusammenzubringen. „Ich habe viele und Läufer angeschrieben und sie in eine WhatsApp-Gruppe eingeladen“, erzählt der Wildeshauser. Nach einem Testlauf am Samstag hieß die Herausforderung am Sonntag, fünf Kilometer zu laufen – genau nach dem Motto „zusammen, aber nicht gemeinsam“.

Runtastic-App

Die in Österreich entwickelte Fitness-Applikation für Smartphones ermöglicht das Aufzeichnen von sportlichen Aktivitäten. Aus diesen Daten – wie zurückgelegte Distanz, Geschwindigkeit, umgesetzte Nahrungsenergie – werden Statistiken erstellt, die dem Benutzer zur Analyse dienen können. Im Juli 2019 hat die App schon über 300 Millionen Downloads verzeichnen können.

Insgesamt konnte Grotelüschen am Auftaktwochenende 48 Sportlerinnen und Sportler begeistern, die ihre zu laufenden Strecken über fünf Kilometer selbst auswählten. „Aufgrund des Versammlungsverbotes dürfen die Teilnehmer nur in Gruppen bis zwei Personen und in vorgegebenem Abstand laufen“, erklärt Grotelüschen. Beim Start um 12 Uhr startete jeder Teilnehmer seine persönliche Zeitmessung. „Vorher hat jeder noch ein Selfie gemacht und in die Gruppe gepostet“, erzählt der Wildeshauser. Somit konnte jeder sehen, mit wem und gegen wen er antritt. In diese Gruppe wurden am Ende auch die Ergebnisse eingetragen. „Wir haben sie dann ausgewertet und die jeweils ersten drei Jugendliche sowie Männer und Frauen gekürt“, sagt der Initiator, der Online-Urkunden an die schnellsten Läufer schickte.

Das beste Ergebnis über die fünf Kilometer lange Strecke lief der Wildeshauser Michel Arlinghaus. Er benötigte 18:31 Minuten. „Das war schon eine gute Zeit, zumal Michel zuvor wegen einer Verletzung gehandicapt war“, lobte Grotelüschen die Leistung des Triathlon-Landeskader-Athleten.

Über das Feedback der Teilnehmer insgesamt freute sich der Wildeshauser ebenso. „Alle haben im Vorfeld schon signalisiert, dass sie heiß auf die Aktion waren. Schön, dass es gut angenommen wurde und so angelaufen ist“, sagt Grotelüschen. Er plant, die Aktion fortzusetzen – der nächste Lauf soll am Sonntag, 19. April, stattfinden. In der Gruppe wolle man auch Trainingstipps kommunizieren. Weitere Infos gibt es per E-Mail (grotelueschen3006@gmail.com).

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.