• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Wildeshausen II hält kämpferisch dagegen

30.08.2017

Wildeshausen /Wüsting Die Fußballerinnen des VfL Wildeshausen II und der SG Wüsting/Vielstedt bleiben in der Frauen-Kreisliga weiterhin ohne Punktgewinn.

VfL Wildeshausen II - TuS Lutten 0:4 (0:2). Trotz der Heimniederlage gegen den Tabellenführer und selbst ernannten Meisterschaftsfavoriten war Wildeshausens Trainer Ralf Eckhoff mit der Leistung seiner Mannschaft gar nicht unzufrieden. „Wir sind als Team aufgetreten und haben kämpferisch alles gegeben. Letztendlich muss man aber zugeben, dass uns Lutten in spielerischer und technischer Hinsicht klar überlegen war. Somit geht das Ergebnis auch in Ordnung.“

Einziger Kritikpunkt des VfL-Trainers: „Die Entstehung der Gegentore war schon ärgerlich: dreimal nach Standards, einmal nach einem individuellen Fehler“, berichtete Eckhoff. Das 0:1 fiel im Anschluss an eine Ecke (25.), wobei in dieser Szene VfL-Torhüterin Simone Kotula im Fünfmeterraum angegangen wurde. „Da hätte man auch Foul pfeifen können“, sagte Eckhoff. Beim 0:2 (43.) agierte die Wildeshauser Abwehr ebenfalls nach einer Ecke zu passiv. Das 0:3 resultierte aus einem Foulelfmeter (58.), das 0:4 fiel nach einem Fehlpass (65.).

SV BW Langförden - SG Wüsting/Vielstedt 8:0 (4:0). Die Spielgemeinschaft bleibt nach der dritten Niederlage im dritten Spiel am Tabellenende. Auch in Langförden gab es für das Team von SG-Trainer Matthias Tytko nichts zu holen. Herausragende Spielerin im Team der Gastgeberinnen war Rebecca Blömer, die in der ersten Halbzeit einen lupenreinen Hattrick zum 3:0 hinlegte (26./28./38.) und im zweiten Abschnitt noch einen vierten Treffer erzielte (7:0/73.). Die weiteren Tore für Langförden schossen Annika Holtvogt (2), Merle Moormann und Meike Holtvogt.