• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Wildeshausens Kader reduziert

07.02.2011

LANDKREIS Einige Veränderungen gab es in Mannschaften der Fußball-Leistungsklasse. Die Aufgabe der Trainer ist es nun, neue Spieler in die Kader zu integrieren, was auf Grund der schlechten Trainingsmöglichkeiten nicht immer einfach ist. Außerdem fallen häufig geplante Vorbereitungsspiele dem schlechten Wetter zum Opfer.

Den größten Aderlass hat die Zweitvertretung des VfL Wildeshausen zu verzeichnen. Philipp Burmeister, der vor einiger Zeit schwer verletzt wurde, scheidet aus. Ebenfalls stehen Trainer Marcel Bragula Mathias Henning und Andreas Müller nicht mehr zur Verfügung, da sie ein auswärtiges Studium aufnehmen. Lange Zeit muss der Trainer auch auf Keno Meyer und Timo Kruse, die sich beide einer Operation unterziehen müssen, verzichten. Zusätzlich trennt sich der Trainer von zwei oder drei Spielern aus disziplinarischen Gründen. „Spieler, die bei Regenwetter nicht zum Training kommen und sich stattdessen zu Hause auf die Couch legen, kann ich nicht gebrauchen“, so der Trainer, der sich aber freut, dass der reaktivierte Norman Seeger und Alexander Martin aus der ersten Mannschaft zum Kader gehören.

Bewegung gab es auch bei den Sportfreunden Wüsting. Trainer Volker Gode bedauert die schweren Verletzungen seiner Spieler Helge Finke und Victor Stetinger bei den Hallenkreismeisterschaften. Außerdem verlässt Jan Burgmann die Wüstinger in Richtung VfR Wardenburg. Er wird sich dort einer unteren Mannschaft anschließen. Trotzdem strebt der Trainer mit seiner Mannschaft den weiteren verbleib auf einem der oberen Plätze an. Langfristig soll Hendrik Paradies, der für die zweite Mannschaft schon reichlich Tore erzielt hat, behilflich sein.

Nach einem Kreuzbandriss muss Harpstedts Trainer Marc Wulferding Janos Carius behutsam wieder aufbauen. Ebenfalls zum Team stößt nach verletzungsbedingter Pause der aus der A-Jugend des VfL Wildeshausen stammende Jören Spitz. Ansonsten vertraut der Trainer seiner Mannschaft, die derzeit mit elf Punkten Vorsprung die Tabelle anführt und beste Chancen auf die Meisterschaft hat.

In der Verfolgerrolle fühlte sich die Mannschaft vom TuS Hasbergen unter Trainer David Rodewyk wohl. Dafür, dass die Mannschaft künftig in der Offensive noch stärker wird, soll Neuzugang Tim Osterloh, der vom TuS Heidkrug II gewechselt ist, sorgen. Allerdings muss der Trainer künftig auf die Dienste von Tino Krüder verzichten, der zur zweiten Mannschaft des TSV Ganderkesee wechselt.

Sebastian Noparlik, Interimstrainer des FC Hude II, gibt mit Hendrik Nordbruch und Benjamin Loseken zwei Spieler seines Teams an die Kreisliga-Mannschaft des Vereins ab. Dafür stößt Maik Zywiner aus der dritten Mannschaft zu seinem Kader. Hude belegt derzeit Platz 13 und hat das Ziel Klassenerhalt klar vor Augen.

Verzichten muss Großenknetens Trainer Andre Höttges für den Rest dieser Saison auf Mittelfeldspieler Jan Dirk Walther, der ein Auslandssemester in Barcelona aufgenommen hat. Auf Grund einiger Nachholspiele kann der TSV im Erfolgsfall den Kontakt zur Spitzengruppe herstellen. Daran wird im Training kräftig gearbeitet.

Gerne hätte Sascha Harmuth den Kader seiner Ahlhorner Reserve verstärkt und erweitert. „Leider hat sich in diese Richtung nichts getan“, meinte der Trainer, der mit seiner Mannschaft Platz sieben belegt.

Auch beim FC Huntlosen hat der Kader sein Gesicht nicht verändert. „Wir haben eine junge und willige Mannschaft, mit der wir bisher gut abgeschnitten haben. Wenn uns das in der Rückrunde ebenfalls gelingt, können wir sehr stolz mit dem Erreichten sein“, so Trainer Reiner Woitcyk.

Martin Werner, Trainer des SC Dünsen, möchte weitere A-Jugendliche des Vereins an den Kader heranführen. „Mein Ziel ist es, dass Dünsens Team eines Tages hauptsächlich aus eigenen Spielern besteht“, so der Trainer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.