• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Wildeshauser die neuen Könige im Discofox

14.12.2016

Wildeshausen Das neue Königspaar im Discofox kommt aus Wildeshausen: Sascha Kai Oltmann und Carmen Anica Wenzel vom Wildeshauser Tanz-Zentrum setzen sich in Köln gegen 25 Paare in der Hauptklasse durch. „Dreimal bin ich bereits deutscher Vizemeister, sagte Oltmann (46). „Da waren wir natürlich besonders heiß, endlich mal oben zu stehen.“

Seit 2004 tanzen Oltmann und Wenzel zusammen und konnten in ihrer Tanzkarriere einige Erfolge verbuchen: norddeutscher Meister, Deutschlandcup, German Masters, Platz 1 der deutschen Rangliste – nur eben deutscher Meister nicht.

Babypause 2015

Nach einer Babypause 2015 gingen Wenzel/Oltmann dieses Jahr wieder an den Start. „Die ersten Trainingsmonate waren ziemlich hart kurz nach der Geburt“, so Wenzel. Das erste Turnier tanzten die beiden im August bei der norddeutschen Meisterschaft. Obwohl sie sich dort nur einem Paar aus Halle geschlagen geben mussten, holten sie sich zum vierten Mal nach 2005, 2006 und 2008 den Titel des norddeutscher Meisters.

Das zweite große Turnier war im September das German Masters in Siegen. Platz 1 ging wieder nach Halle, Platz 2 an Oltmann/ Wenzel. „Von da an haben wir fast täglich trainiert – die deutsche Meisterschaft fest im Blick“, so Oltmann.

Nachdem am vergangenen Samstag die Vor- und Zwischenrunden erfolgreich absolviert wurden, standen die beiden im Finale des größten deutschen Discofox-Turniers. „Lange sah alles nach dem gewohnten Bild aus“, so Oltmann. Das Paar aus Halle vor dem aus Wildeshausen. Doch dann die große Überraschung: Oltmann/Wenzel holten sich den Sieg in der Quickrunde bei den sieben Wertungsrichtern mit fünf von sieben Einsen – Gleichstand. Dann die Wertung für die Kür. einmal Platz 2, sechsmal Platz 1 – der Sieg. „Damit hätten wir nach der ersten Wertung in der Slowrunde nicht mehr gerechnet“, so Oltmann.

Noch nicht aufhören

„Nun ist unsere Sammlung endlich voll“, so Wenzel. Doch ans Aufhören denken die zwei nicht. 2017 will das Paar wieder an internationalen Turnieren teilnehmen. Bereits 2005 schafften die Wildeshauser den Sprung in die Endrunde der Weltmeisterschaft im Discofox. „Da wollen wir wieder hin, um vielleicht einmal auf dem Treppchen zu stehen“, schauen Oltmann und Wenzel positiv nach vorne.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.