• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Wildeshauser Lauftreff beim Kiel-Marathon dabei

04.03.2017

Wildeshausen 2000 Läufer nahmen in diesem Jahr am Kiel-Marathon teil. Mit dabei waren auch Sportler aus dem Landkreis. Sechs Läufer des Wildeshauser Lauftreffs nahmen an dem Event in Schleswig-Holstein teil. Das Team bestand aus drei Marathon- und drei Halbmarathonläufern. Um 6.30 Uhr machte sich die Laufgruppe um Gründer Fritz Rietkötter in Wildeshausen auf den Weg. Der Marathon in Kiel startete um 10.20 Uhr, der Halbmarathon um 11.15 Uhr. Die Strecke führte die Läufer über die Hafenpromenade immer an der Kieler Förde entlang. Insgesamt absolvierten die Marathonläufer eine Strecke von 42,195 km. Eines ist Teilnehmern eines Wintermarathons klar: Gutes Wetter brauchen sie hier nicht zu erwarten. Eisiger Wind und kalter Regen waren die Begleiter der Teilnehmer des Kiel-Marathons.

Im Ziel erwarteten die Läufer heiße Getränke. Der Kiel-Marathon sei der perfekte Start in die Marathonsaison gewesen, so Rietkötter. Neben dem Wildeshauser Lauftreff-Gründer, der den Marathon mit 3:56:22 lief, waren beim Marathon noch Arnd Willers (3:57:03), und Wolfgang Jürgens (4:01:34) am Start. Bei den Halbmarathon-Läufern liefen vom WLT Carsten Peterßen (2:03:37), Maria Schmitt (2:18:37) und Astrid Maas (2:18:38) mit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.