• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

VOLLEYBALL: Wildeshauser spielen nicht konstant genug

06.10.2009

WILDESHAUSEN Mächtig geärgert haben sich die Verbandsliga-Volleyballer des VfL Wildeshausen nach ihrem Spiel beim TV Bremen-Walle 1875. Da war zum einen die eigene schlechte Leistung, die zum 0:3 (22:25, 23:25, 23:25) führte und ihnen die Laune vermieste (die NWZ berichtete). Zum anderen sorgte das Schiedsgericht für erhöhten Pulsschlag. „Jede kritische Entscheidung wurde gegen uns getroffen“, so VfL-Spieler Frank Gravel.

Vor allem eine Entscheidung im dritten Satz erregte die Wildeshauser Gemüter. Der VfL lag mit 22:21 in Führung. Der gegnerische Angreifer habe den Ball zweimal gespielt, so Gravel. „Diese Doppelberührung wurde nicht geahndet.“ Statt 23:21 habe es 22:22 gestanden. Kurz darauf freute sich der Gastgeber über den knappen Satzgewinn und den Gesamtsieg.

Im ersten Satz plätscherte das Spiel zunächst dahin. Die Wildeshauser schlugen zu selten druckvoll auf, so dass die Bremer oft ihren großen Mittelangreifer erfolgreich einsetzen konnten. Zur Satzmitte zog Bremen von 9:9 auf 18:11 davon. Der VfL kam zwar wieder heran, konnte das 0:1 aber nicht mehr verhindern. Zum zweiten Satz wechselte Andre Quatmann auf die Mittelblockposition und Andreas Fortmann nach Außen. Das Spiel wurde so zunächst deutlich besser. Mit guten Aufschlägen zogen die Wildeshauser bis auf 17:12 davon. Leichte Aufbaufehler führten zum Ausgleich (21:21). Unglücklich ging dann auch dieser Satz verloren. Im dritten trauerten die Wildeshauser noch dem vergebenen Ausgleich nach und lagen schnell mit 6:11 hinten. Zur Satzmitte fingen sie sich, kämpften und waren auch im Block erfolgreich. Beim 16:15 hatten sie sich die Führung erarbeitet, die bis zum 22:21 hielt. „Nur auf das Schiedsgericht darf die Niederlage aber nicht zurückgeführt werden“, so Gravel. „Wir haben nicht

konstant genug gespielt.“

VfL: Markus Schindler, Andreas Fortmann, Ludger Ostermann, Andre Quatmann, Frank Gravel, Claus Meyer, Thomas Heckel, Adam Golka

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.