• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Shp-Team-Cup: Wildeshauser Tennisspieler beweisen langen Atem

27.03.2013

Hude Oftmals scheitern gute Ideen daran, dass sich niemand findet, der sie in die Tat umsetzt. Der Huder Tennisverein kann sich allerdings glücklich schätzen, engagierte Mitglieder zu haben. Wie etwa Hans-Jörg Hahn (Spielleiter) und Burghard Stöver (Sponsor). Das Duo hat auch in der Saison 2012/2013 zum zweiten Mal dafür gesorgt, dass der SHP-Team-Cup für Spielerinnen ab 50 und Spieler ab 55 Jahren ausgetragen werden konnte. 14 Teams aus sechs Vereinen waren an 25 Spieltagen im Einsatz – am Ende setzte sich der TC Altona aus Wildeshausen durch.

Die Stöver, Hermann & Partner GmbH und die SHP Anlagemanagement AG aus Bremen sponsern dieses Pokalturnier, das nach dem Vorbild des World-Team-Cups der ATP-Herren gestaltet ist. Eine Mannschaft besteht aus zwei bis vier Spielern, deren Position innerhalb des Teams durch ihre Spielstärke bestimmt wird. Gespielt werden zwei Einzel, in welchen jeweils die jeweils aktuell erst- und zweitplatzierten Spieler der beiden Mannschaften gegeneinander antreten. Im Doppel bleibt die Aufstellung dem Team selbst überlassen. Es gilt das K.o.-System auf zwei Gewinnsätze, falls notwendig gibt es noch einen dritten Satz im Match-Tiebreak bis zehn Punkte.

Verteilt auf zwei Gruppen gingen die Teams an den Start, der TC Altona und Vorjahressieger „Die Zwei“ sicherten sich dabei jeweils Rang eins. Peter Greif und Bernd von Trzebiatowski aus der Wesermarsch hatten im Finale allerdings in beiden Einzeln das Nachsehen gegen die Wildeshauser Kay Lassen und Christian Reiser, zum Doppel konnten „Die Zwei“ aufgrund einer Erkrankung nicht mehr antreten. So freuten sich Lassen, Reiser, Andreas Gathen und Hans Fresenberg über den Wanderpokal.

Im Spiel um Platz drei, für das sich die Gruppenzweiten qualifiziert hatten, besiegte das „SHP-Team“ um Burghard Stöver und Hans-Jörg Hahn das „Zweier-Team“ bestehend aus Albert und Christiane Pruin. Tennisvereinsvorsitzender Kurt Werner dankte allen Aktiven für ihr faires Verhalten und freute sich, dass es keine schweren Verletzungen zu beklagen gab.

Lars Herrmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.