• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Wildeshauser Höhenflug hält weiter an

29.11.2016

Landkreis Sechster Sieg im sechsten Auftritt: Auch im Spitzenspiel der Basketball-Bezirksklasse ließ sich der SC Wildeshausen vom TV Delmenhorst II nicht stoppen. Auch die TSG Hatten-Sandkrug war erfolgreich:

SC Wildeshausen - TV Delmenhorst II 78:55. In einer erstklassigen Partie setzte sich der Tabellenführer von Spielertrainer Arne Tschöpe souverän gegen den Verfolger aus Delmenhorst durch. Die Gastgeber kamen nur mühsam ins Spiel und lagen nach sieben Minuten mit 5:13 zurück. Zum Ende des ersten Viertels wurden die Offensivaktionen des SC aber besser (14:16). In der elften Minute glich Borchert Finke erstmals aus (16:16), aber die Delmenhorster konterten umgehend und zogen wieder auf 23:20 davon (14.). Der erneute Ausgleich von Malte Scheper war gleichzeitig der Auftakt zur stärksten Phase des SC. Unter dem Korb waren Scheper, Lars Löwensen und Tschöpe nicht zu halten: In der Verteidigung räumten sie sämtliche Rebounds ab, und in der Offensive wurde vielfach die Center gesucht, was zu einfachen Korberfolgen führte. Aber auch von der Dreier-Linie gelangen vier Treffer innerhalb von fünf Minuten. Die Gäste hatten kaum etwas entgegen zu setzen und erzielten bis zur Halbzeitpause nur noch sieben Punkte. Somit führte Wildeshausen mit 42:30.

Die Heimmannschaft wollte nach Wideranpfiff schnell für klare Verhältnisse sorgen und legte einen 11:1-Lauf hin (53:31/33.). Danach schien es aber so, als wären die Wildeshauser gedanklich schon auf ihrer Weihnachtsfeier. Die Gäste verkürzten den Rückstand auf 14 Punkte. In der 33. Minute stand für die Gastgebern das Spiel dann auf der Kippe, aber Marcel Pavel versenkte zwei wichtige Freiwürfe und sorgte damit dafür, dass die Wildeshauser weiterhin zweistellig führten. Als Löwensen, Scheper und Tschöpe dann wieder zu ihrem Spiel fanden, wurde der Vorsprung erneut ausgebaut – 78:55.

„Ein tolles Spiel mit einem tollen Ergebnis für uns“, war Teammanager Michael Haake zufrieden. Am Ende feierte seine Heimmannschaft mit dem Sieg auch die Herbstmeisterschaft, musste aber gleichzeitig den Ausfall von Pascal Pavel verkraften, der in der zweiten Halbzeit mit einer Rückenverletzung ausfiel.

SC: Brouwer, Borchert Finke (17), Gerrit Finke, Rudi Finke (18), Löwensen (9), Andre Pavel (7), Marcel Pavel (4), Pascal Pavel, Scheper (19), Tschöpe (2), Weihs, Wendeln (2).

TuRa Oldenburg - TSG Hatten-Sandkrug 47:61. Ordentlich angefangen, schnell nachgelassen – so liest sich der Viertelverlauf (16:14, 20:20) in der ersten Halbzeit. Erst in der zweiten Spielhälfte kam Hatten-Sandkrug richtig in Fahrt und entschied diese mit 41:27 für sich. Erneut sprang Spielertrainer Vincent Vaughan mit 14 Punkten als Topscorer ein.

TSG: Vaughan (14), Oeljeschläger (12), Skukovskis (8), Albrecht (7), Hülsebusch (7), Clören (4), Harms (3), Stöber, Thomas, Pitz (6).

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.