• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Wildeshauserinnen feiern 7:0-Kantersieg im Derby

04.04.2017

Wildeshausen /Stenum Mit einem 7:0-Kantersieg gegen die Sportfreunde Wüsting haben die Fußballerinnen des VfL Wildeshausen wichtige Punkte auf dem Weg zum Klassenerhalt in der Frauen-Bezirksliga eingefahren. Der VfL Stenum kassierte mit dem 2:3 gegen den SV Hemmelte eine weitere Niederlage gegen eine Mannschaft, die auf den Abstiegsplätzen liegt.

VfL Wildeshausen - Sf Wüsting 7:0 (2:0). Durch den gleichzeitigen Erfolg des SV Hemmelte war der Heimsieg der Wildeshauserinnen umso wichtiger, um den Vorsprung von drei Punkten auf die Abstiegsplätze zu halten. Die Elf von VfL-Trainer Sven Flachsenberger war gegen die personell gebeutelte Truppe aus Wüsting von Anfang an überlegen. Wirbelwind Viktoria Brandt brachte die Gastgeberinnen in der 19. Minute in Führung, Femke Krumdiek erhöhte in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit zum 2:0-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel drehten die Wildeshauserinnen dann richtig auf: Innerhalb von weniger als vier Minuten bauten Gesa Bürster (47.), Viktoria Brandt (49.) und Kiry-Lysan Meyer (50.) die Führung auf 5:0 aus. Brandt krönte schließlich ihre starke Leistung im offensiven Mittelfeld mit zwei weiteren Treffern zum 7:0-Endstand (62./90.). Die Gäste kamen an diesem Tag nicht über gute Ansätze hinaus und mussten zu allem Überfluss auch noch die Verletzung ihrer Torhüterin Marina Kuhlmann verkraften. Für sie ging in der letzten Viertelstunde Feldspielerin Laura-Sophie Giron zwischen die Pfosten und musste nur einmal hinter sich greifen.

VfL Stenum - SV Hemmelte 2:3 (2:1). Nach ihrer dritten Niederlage in Folge müssen die Stenumerinnen aufpassen, dass sie nicht selbst noch tiefer in den Abstiegsstrudel geraten. Die Gastgeberinnen zeigten sich vom frühen Rückstand (Christina Madle/9.) nicht beeindruckt. Janine Celik (21.) schossen den Ausgleich und Juliane Pieper (32.) brachte den VfL in Führung. In der zweiten Halbzeit kassierte der VfL aber zwei Gegentore durch Daniela Diers (60.) sowie erneut Madle (81.) und verlor so das Spiel.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.