• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Wilfried Pieper regiert Schützen

03.05.2007

WüSTING Christoph Schlötelburg (18) konnte wegen der Altersgrenze nicht König werden. Den Adjutantinnen blieb wegen der „Königssperre“ der erneute Titel versagt.

Von STephan Onnen WÜSTING - Wenn die Wüstinger Grünröcke zu Pfingsten ihren Schützenkönig abholen, haben sie es beim traditionellen Schützenfest-Marsch nicht allzu weit: Der neue Träger der Königskette heißt Wilfried Pieper und wohnt mitten im Ort am Wüstinger Ring. Er sicherte sich beim Königsschießen, das am 1. Mai stattfand, den Titel mit 56 Ringen. Noch besser als Wilfried Pieper traf indes Christoph Schlötelburg, der auf 57 Ringe kam. Er konnte jedoch nicht König werden, da er eine Bedingung beim Königsschießen nicht erfüllte: Er ist noch nicht 21 Jahre alt. Zum Trost blieb Christoph Schlötelburg allerdings die Adjutanten-Würde – dieses Amt wird der 18-Jährige gemeinsam mit Kai Claußen, der mit 55 Ringen 2. Adjutant wurde, wahrnehmen.

Zur neuen Schützenkönigin wurde Hanna Riesmeier vom Schützenvereinsvorsitzenden Henning Freese proklamiert. Sie erklomm nach 1995 bereits zum zweiten Mal den Schützenthron. Noch besser als Hanna Riesmeier (54/30 Ringe) schnitten die ehemaligen Schützenköniginnen Sandra Wenke (56 Ringe) und Sabine Haye (55 Ringe) ab. Für sie galt jedoch noch die zehnjährige „Königssperre“, so dass das Duo wie schon im Vorjahr die Posten der Adjutantinnen bekleidet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Junioren-König wurde Sebastian Freese mit 54 Ringen. Ihm zur Seite stehen Patric Bleckwehl (53 Ringe) als 1. Adjutant und Janis Langkrär (51/24 Ringe) als 2. Adjutant. Die Junioren ermittelten ihr Königshaus ebenso wie die Damen und Herren mit dem Kleinkalibergewehr.

Der Schützennachwuchs legte mit dem Luftgewehr an – Kira Reuter (91 Ringe) freute sich über den Titel der Jugendkönigin. Als 1. Adjutantin fungiert Marey Pieper (89 Ringe), 2. Adjutant ist Daniel Eckstein (85 Ringe). Bei den bis elf Jahre alten Kindern wurde mit dem Infrarotgewehr geschossen: Den Titel des Kinderkönigs sicherte sich Swen Lange mit 92 Ringen. Seine Adjutanten sind Marten Reuter (74 Ringe) und Jannik Gräflich (73/25 Ringe).

Insgesamt haben 112 Schützinnen und Schützen auf die Königsscheiben geschossen. Die neuen Majestäten stehen im Mittelpunkt des Schützenfestes, das vom 26. bis 28. Mai gefeiert wird.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.