• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Reit-Elite setzt zu hohen Sprüngen an

04.07.2018

Wohlde Springreiten auf allerhöchstem Niveau – das boten bereits am ersten Wettkampftag, beim Fest der Pferde der Turniergemeinschaft Wohlde, die teilnehmenden Reiter und Pferde und wollen daran auch am heutigen Mittwoch anknüpfen.

Aus insgesamt 14 Nationen gehen die Reiter an den Wettkampftagen an den Start. Zum Auftakt am Dienstag hatten bereits zahlreiche bekannte Namen des nationalen und internationalen Reitsports ihre Pferde gesattelt.

„Das Wetter ist einfach hervorragend“, freute sich Organisator Sören Pedersen während des ersten Wettkampftages am Dienstagnachmittag. Mit seinem Organisations-Team hatte er bereits zu Beginn hervorragende Bedingungen für Reiter, Pferd und Zuschauer geschaffen. Nach 2017 findet das Fest der Pferde zum zweiten Mal in dieser Art – mitten in der Woche – statt. „Ich bin selber an einer Reihe von Wochenenden unterwegs, vielen Reitern die ich kenne geht es genauso“, berichtete Pedersen. Deshalb habe er im vergangenen Jahr die Entscheidung getroffen, das Turnier unter der Woche stattfinden zu lassen – mit Erfolg. „Es freut mich natürlich, dass so viele Reiter wieder mit dabei sind“, sagte der Turnierleiter.

Erfolgreiche Reiter

Die Liste der Teilnehmer ist auch in diesem Jahr lang. Insgesamt 750 Nennungen gab es für die zwölf Prüfungen im Springreiten. Dabei saßen am Dienstag auch echte Größen der Reitsportszene im Sattel. Von Europameisterin und Olympia-Bronzemedaillengewinnerin Meredith Michaels-Beerbaum über Janne Friederike Meyer-Zimmermann, Goldmedaillengewinnerin der Weltreiterspiele, dem schwedischen Olympia-Silbermedaillengewinner Rolf-Göran Bengtsson, bis hin zu Olympiasiegerin Sandra Auffarth – sie alle zeigten sich von der Anlage und den Bedingungen beeindruckt.

„Wir haben jede Menge Reiter im Umkreis von 100 Kilometern, viele von ihnen haben kein Problem auch unter der Woche zu starten“, erklärte Sören Pedersen, der auf dem Pferd selbst sehr erfolgreicher ist. Bei der Organisation der Veranstaltung sei er der kreative Kopf gewesen. „Ich hatte die Ideen, meine Frau hat sie dann umgesetzt.“ Dazu würden viele Freunde und Bekannte beim Ablauf der beiden Turniertage helfen. „Ohne sie wäre das alles nicht möglich“, dankte Pedersen.

Spannung im S-Springen

Das Highlight war am Mittwochnachmittag die Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse S**. Gleich 15 Starter blieben ohne Fehlerpunkte. Am schnellsten durchquerte Philip Rüping (RV Oldenburger Münsterland) auf Chalypsa den Parcours. Dahinter folgte gleich doppelt Felix Haßmann. Der Reiter vom Zucht-, Reit- und Fahrverein Lienen belegte mit seinen Pferden SL Brazonado und Barcolo H die Ränge zwei und drei. Sandra Auffarth vom RV Ganderkesee schaffte es mit Landlord 56 auf Platz neun. Marvin Drenkhahn (Turniergemeinschaft Wohlde) beendete das Springen auf Quel Cadeau als Neunter.

 Mit den sechs Prüfungen am Dienstag ist das Fest der Pferde noch nicht abgeschlossen. An diesem Mittwoch finden noch sechs weitere Wettbewerbe statt. Um 9.30 Uhr geht es mit einer Prüfung in der Klasse A** los, es folgen zwei Springpferdeprüfungen der Klasse L. Danach geht es nut zwei Springpferdeprüfungen der Klasse M* (13.45 und 15.30 Uhr) weiter. Abgeschlossen wird das Turnier um 17.15 Uhr mit der Springprüfung der Klasse M**.

Sönke Spille Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.