• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Turnier: Springreiten der Extraklasse

24.08.2020

Wohlde Wenn ein Reitsportexperte wie Sören Pedersen zu seinen Veranstaltungen nach Wohlde einlädt, lassen sich die Springreiter kaum zweimal bitten. Das war auch am vergangenen Wochenende nicht anders, als mit dem „Late Entry“ das bereits dritte hochklassige Turnier innerhalb von nur vier Wochen auf Pedersens idyllisch gelegener Anlage über die Bühne ging.

Insgesamt hatten rund 75 Teilnehmer aus zehn Nationen mit knapp 800 Pferden für die elf Prüfungen am Samstag und Sonntag gemeldet. „Wir haben tollen Sport und gute Pferde gesehen“, resümierte der Veranstalter zufrieden. Der dritte Teil seines Turnierreigens sei zwar „eine Nummer kleiner“ als die Vorgänger gewesen, doch das war für Pedersen nicht entscheidend – erst recht nicht in Zeiten der Corona-Pandemie. „Wir wollen hier Reitsport auf hohem Level bieten und trotzdem dabei etwas gemütlich bleiben“, sagte der gebürtige Däne, der bereits seit 2003 seinen Turnier- und Ausbildungsstall in Wohlde betreibt.

Obwohl Zuschauer erlaubt gewesen wären, verzichtete der Veranstalter darauf. „Es ist einfach schwierig, gewisse Auflagen umzusetzen. Wir wollen lieber vorsichtig sein und hoffen im kommenden Jahr wieder auf Normalität“, erklärte Pedersen. Statt live auf der Anlage mitzufiebern, konnten die Reitsportfans die Prüfungen von zuhause aus im Livestream verfolgen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch zum Abschluss der Turnierserie gab es wieder einige spannende Prüfungen zu sehen. Der Samstag war zunächst den jüngeren Pferden zwischen vier und sechs Jahren vorbehalten. Hier konnten sich die Reiter der gastgebenden TG Wohlde mehrmals vorne platzieren. Marvin Drenkhahn wurde Zweiter in der Springpferdeprüfung L (auf Tailormade Calimocho) und belegte zwei dritte Plätze in der Klasse A** (Tailormade Chacoon Star) sowie in der Springprüfung Klasse M* (Tailormade Chussuri). Ebenfalls Dritte in der L-Springpferdeprüfung wurde Karin Martinsen (Cingmara PS).

Gleich zwei S*-Springprüfungen standen am Sonntag an. Die Youngster Tour entschied Patrick Bölle (RV Oldenburger Münsterland) auf Acoufina PS für sich. Sein Vereinskollege Felix Koller setzte sich auf Chaccbay bei den siebenjährigen und älteren Pferden durch. Koller gewann zuvor schon die Springprüfung Klasse M* auf Banana Cha Cha. In 61,02 Sekunden war er nur minimal schneller als der Zweitplatzierte Kai Gerloff vom RSV Schierbrok (Vesuv/61,24). Die Zeit des Siegers hätte am ehesten noch Moritz Baum vom RC Hude knacken können (61,07). Allerdings leitete sich der Huder zwei Fehler und flog damit aus den Platzierungen. Doppeltes Pech: Sein Pferd Chaccolino S verlor während des Ritts ein Hufeisen, so dass Baum für das im Anschluss geplante M**-Springen absagen musste.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.