• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

WSC-Nachwuchs überzeugt bei Landesmeisterschaft

26.04.2016

Wardenburg Die besten Mädchen und Jungen zwischen zehn und 13 Jahren trafen sich am Wochenende zu den Landesjahrgangsmeisterschaften im Schwimmen auf der 50-Meter-Bahn im Osnabrücker Nettebad. Mit dabei war wieder einmal eine große Auswahl von 16 qualifizierten Schwimmern des Wardenburger SC, die zudem noch überaus erfolgreich von den Meisterschaften heimkehrten.

Im jüngsten Jahrgang 2006 der Mädchen war der WSC sogar der erfolgreichste Verein. Carlotta Ingenerf gewann alle drei Rückenstrecken (50, 100 und 200 Meter) und holte Silber über 200 m Lagen und 200 m Brust. Ihre Vereinskameradin Jule Brand gewann mit tollen Leistungssteigerungen sowohl die 200 m Freistil (2:51,51 Minuten) als auch die 400 m Freistil (6:05,97). Beide konnten sich mit ihren geschwommenen Zeiten bereits frühzeitig für den Landeskader der Saison 2016/2017 qualifizieren.

Wie schon im vergangenen Jahr war die elfjährige Livia Loef die erfolgreichste Schwimmerin der Meisterschaften. Sie gewann die Titel über 100 m Freistil, 50, 100 und 200 m Rücken, 50 m Brust sowie die 200 m Lagen in ausgezeichneten 2:46,92 min. Zudem wurde sie Zweite über 50 m Freistil und Schmetterling sowie Dritte über die 100 m Schmetterling. Die zwölfjährige Fenja Wemken überzeugte insbesondere über die 50 m Schmetterling (Platz eins) und über die 50 m Freistil (Platz drei). Eine weitere Medaille gab es über 100 m Schmetterling (Platz zwei). Auch Wemken und Loef werden damit in der kommenden Saison dem Landeskader angehören.

Mit ihren Vereinskameradinnen Merle Dessau und Ilayda Özbek holten sie jeweils die Silbermedaillen in den Staffeln über 4 x 100 m Lagen und Freistil. Bei den Jungen sicherte sich der 13-jährige Dennis Guth mit Platz drei über 200 m Brust dieses Jahr die einzige Medaille für den WSC. Nur ganz knapp schwamm der gleichaltrige Marlon Heim auf den Kraulstrecken am Podest vorbei. Seine deutlichen Leistungssteigerungen brachten ihm am Ende die Plätze vier über 200 und 400 m Freistil sowie Platz fünf über 100 m Freistil ein. Auf den undankbaren vierten Platz schwamm auch der elfjährige Lasse Bambynek über 400 m Freistil. Weitere Platzierungen unter den ersten acht gelangen ihm über 200 m Freistil und 200 m Rücken. Platz drei in der 4 x 100 m Lagenstaffel und Platz vier in der 4 x 100 m Freistilstaffel mit Joshua Gerstenhöfer, Marc Wolff, Dennis Guth und Marlon Heim rundeten das gute Abschneiden ab.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.