• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Frisia Hude holt sich den Pokal der Gemeinde

14.11.2017

Wüsting Zum 25. Mal wurde am 11. November die Jakkolo-Niedersachsenmeisterschaft der Mannschaften ausgetragen. Gespielt wurde um den Pokal der Gemeinde Hude in der Wüstinger Sport-Arena. Die stellvertretende Bürgermeisterin Marlies Pape überreichte der Huder Mannschaft Frisia Hude den Siegerpreis. Das Team gewann in der Besetzung Moritz Tschörnter, Ulf Hedenkamp, Jan Lüdeling und Bernd von Hammel vor dem Jak Kuh Clan Hude und dem Titelverteidiger DSV Erdnocken Hude. Den 4. Platz erreichte die SG Petersdorf vor BeKoHa Jeddeloh.

Sieger der B-Klasse wurde die 2. Mannschaft der DSV Erdnocken vor dem SSV Jeddeloh 1 und Super 6 Hude-Hatten.

Die C-Klasse gewannen die Hunnewupper aus Wardenburg-Littel vor den Shuffle Puffs aus Bad Essen und der SG Petersdorf 2.

Bester Einzelspieler war Moritz Tschörtner mit überragenden 2888 Punkten (144,4 im Schnitt).

Aus dem Startgelderlös erhielt der Nabu Hude 150 Euro, die Tomma Renker in Empfang nehmen konnte. Auch die Deutsche Krebshilfe erhält 150 Euro.

Mit einem Preis für besondere Leistungen wurde Udo Franzen aus Ganderkesee geehrt, der im nächsten Jahr von der C-Klasse in die A-Klasse aufsteigt.

In der Mittagspause fand die Hauptversammlung des Jakkolo-Sport-Clubs Niedersachsen statt. Der Vorstand mit Horst Köster aus Hatten (1. Vorsitzender), Thomas Meisel aus Uslar (2. Vorsitzender),Olaf Köster aus Hude (Kassenwart) und Carmen Harms aus Edewecht (Schriftführerin) wurde einstimmig entlastet.

Das Länderspiel 2018 wurde nach Wardenburg-Littel vergeben. Die Hunnewupper aus Littel richten es aus. Frankreich und die Niederlande nehmen teil.

Sehr ausgiebig wurde über die 8. Jakkolo-Weltmeisterschaft diskutiert, die vom 30. Mai bis 1. Juni 2019 in Wüsting ausgetragen wird. Dabei müssen statt der geplanten Hallenkosten von 3500 Euro nun circa 2000 Euro mehr finanziert werden. Hierfür müssen weitere Sponsoren gefunden werden. Sollte das nicht klappen, dann soll die Finanzierungslücke durch eine Umlage von den Mitgliedern des JSC Niedersachen getragen werden.

WM in der Messehalle

„Die Messehalle in Wüsting hat einige entscheidende Vorteile: Die Größe der Halle kann die hohe Anzahl der Spieler bestens verkraften und die Nähe zum Bahnhof in Wüsting ist ideal“, so Horst Köster. Deshalb wolle man unbedingt dort spielen. Die Entscheidung der Hauptversammlung über diese Vorgehensweise sei einstimmig.

Interessierte Hallensponsoren können sich kurzfristig an Horst Köster, Telefon   04481/ 7995, oder per Mail an koester.jakkolo@t-online.de wenden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.