• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Jugendfußball: Wüstinger D-Juniorinnen sichern sich den Pokalsieg

29.06.2011

WüSTING Die D-Juniorinnen der SF Wüsting-Altmoorhausen haben den Fußball-Kreispokal gewonnen. Am Wochenende setzten sie sich auf der Anlage des TuS Eversten in Oldenburg durch. „Beflügelt durch den Turniersieg beim zweiten Wüstinger Girls Cup, der eine Woche zuvor stattfand, spielte das Team berherzt auf“, so Trainer Rocco Steinland.

Im Halbfinale mussten sich die SFW gegen den 1. FC Ohmstede II behaupten. Das gelang eindrucksvoll: Die Wüstingerinnen siegten mit 10:3. Im Finale trafen sie dann auf den FC Ohmstede I, der sich mit einem 5:2 gegen den VfL Wildeshausen den Platz im Endspiel sicherte. In der Meisterschaft hatten sich Wüsting und Ohmstede in der Vorrunde sowie in der Meisterrunde jeweils unentschieden getrennt. Om Pokalfinale musste es einen Sieger geben.

Bereits nach 30 Sekunden eröffnete Sophie Schellack von den SF Wüsting den Torreigen. Die Ohmsteder Mädchen hatten das frühe Gegentor noch nicht richtig verarbeitet, als die Wüstingerin Dana Möhlenbrock in der fünften Minute die Führung auf 2:0 erhöhte.

Das 3:0 sollte dann auch bald folgen. In der achten Spielminute schoss wieder Sophie Schellack den Ball über die Linie. Mit Kombinationen über die Flügel wurde Ohmstede in der ersten Halbzeit immer wieder ausgespielt. In der 15. Spielminute trug sich auch Rena Hasler nach einer schönen Vorarbeit von Dana Möhlenbrock in die Torschützenliste ein. Ihren dritten Treffer erzielte Sophie Schellack in der 20. Minute und beendete damit den Wüstinger Sturmlauf.

Nach dem 5:0 nahmen die SFWA-Fußballerinnen etwas Geschwindigkeit aus dem Spiel. Das weckte den Kampfgeist der Ohmstederinnen, die sich nicht ohne ein eigenes Tor aus dem Spiel verabschieden wollten. Schon vor der Halbzeitpause gelang dann auch ein Treffer zum 1:5 (28.).

Nach dem Seitenwechsel gingen die Ohmstederinnen druckvoller in die Partie und erspielten sich zahlreiche Tormöglichkeiten. Sie scheiterten jedoch an ihren eigenen Nerven oder aber an Aylin Helmts im Wüstinger Tor. Nur das 2:5 gelang noch. Letztlich spielten die SFW-Mädchen den Sieg sicher nach Hause. Das Team habe im Finale die beste Saisonleistung gezeigt, lobte Steinland. Einige Spielerinnen hätten ihre vorherigen Leistungen sogar deutlich übertroffen. „Der Pokalsieg stellt für die Mädchen den Höhepunkt einer erfolgreichen Saison dar“, so Steinland.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.