• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Wüstings Trainer hakt Aufstieg nach Remis ab

13.03.2017

Landkreis Während die beiden führenden Mannschaften der 1. Fußball-Kreisklasse ihre Begegnungen gewannen, büßten die Sportfreunde Wüsting wichtige Punkte ein. Die Begegnungen Bookholzberg gegen Tungeln und Harpstedt II gegen Atlas Delmenhorst II mussten abgesagt werden.

TV Falkenburg - FC Hude II 3:3. Von einer frischen Begegnung mit hohem Tempo sprach Falkenburgs Trainer Georg Zimmermann. Die Gäste wären über weite Strecken der Begegnung tonangebend gewesen, hätten aber nur einen kleinen Teil ihrer Möglichkeiten genutzt. Das machten die Falkenburger besser, die zwar weniger Chancen besaßen, aber ebenfalls dreimal trafen. Obwohl das Remis laut Zimmermann leistungsgerecht war, war der Ausgleich der Gäste in der Nachspielzeit für Falkenburg besonders ärgerlich. Tore: 1:0 Franzen (6.), 1:1 Streif (15.), 2:1 Erhorn (45.), 2:2 Westermann (78.)., 3:2 Ott (81.), 3:3 Streif (90. + 4).

SC Colnrade - TuS Hasbergen 1:3. „Da der Platz in Colnrade sehr holprig war und zusätzlich auf einer Spielfeldseite die Drainage ausfiel, kam kein gutes Spiel zustande“, meinte TuS-Trainer Andreas Lersch. Ihm war es aber ungemein wichtig, dass seine Mannschaft endlich wieder spielen konnte. Trotz der widrigen Bedingungen war der TuS Hasbergen über die meiste Zeit spielbestimmend und legte bis zur Halbzeitpause zwei Treffer durch den agilen Cedric Pascual-Fernandez vor. Auch nach dem Seitenwechsel beherrschte Hasbergen das Geschehen. Trotzdem kamen die Platzherren zu gelegentlichen Kontern. Colnrades Torjäger Jörg Schliehe-Diecks schaffte mit einem Traumtor den Anschluss in der Schlussphase. Doch die Hoffnungen auf einen Punktgewinn mussten die Platzherren schnell begraben, denn nur wenige Minuten später traf Julian Lersch zum dritten Mal für Hasbergen und sorgte für den Endstand. Die Mannschaft von Andreas Lersch festig dadurch ihren fünften Tabellenplatz, wobei der Abstand zum Tabellenführer sechs Punkte beträgt. Tore: 0:1/0:2 Pascual-Fernandez (10., 49.), 1:2 Schliehe-Diecks (72.), 1:3 Lersch (75.).

FC Hude III - VfL Stenum II 0:1. Nach drei Siegen in Folge hat sich die Zweitvertretung vom VfL Stenum ein Stück weit aus der Abstiegsregion abgesetzt und sich dem Mittelfeld angeschlossen. Den Siegtreffer für die Gäste erzielte Maximilian Bradler schon in der 18. Spielminute. Hudes Trainer Dennis Bührmann sah in der ersten Halbzeit eine ausgeglichene Begegnung, während sein Team nach der Pause immer stärker geworden sei. Allerdings haderte er mit der Chancenverwertung seiner Mannschaft, die viele Möglichkeiten ungenutzt ließ. Außerdem sein ein möglicher Foulelfmeter für die Platzherren nicht gegeben worden. „Es gibt halt solche Tage. Es geht aber weiter“, so der Trainer. Tor: 0:1 Bradler (18.).

RW Hürriyet Delmenhorst - Sf Wüsting 1:1. „Nach diesem Unentschieden ist der Zug für uns nach oben hin wohl abgefahren“, meinte ein enttäuschter Wüstinger Trainer Florian Neumann. Enttäuscht war er nicht wegen der Leistung seiner Mannschaft, die auf dem schwer zu bespielenden Platz ordentlich gewesen sei, sondern mehr über das Verhalten des Unparteiischen, der seiner Meinung nach in einigen Situationen gegen Spieler des Gastgebers zu wenig durchgegriffen habe und eine klare Abseitsposition beim Ausgleich der Platzherren übersehen habe. Tore: 0:1 Paradies (30.), 1:1 Sacmacioglu (45.).

TuS Vielstedt - TSV Ganderkesee II 1:2. „Schade, den einen Punkt hätte ich gerne gewonnen“, meinte Vielstedts Trainer Markus Schlangen. Er war von seiner Mannschaft allerdings keineswegs enttäuscht, da sie gegen den Mitfavoriten auf die Meisterschaft lange Zeit Paroli geboten hätte. Seiner Meinung nach wäre Vielstedt im ersten Abschnitt das bessere Team gewesen. Erst im Laufe der Begegnung bekamen die Gäste ein Übergewicht und besaßen viele klare Möglichkeiten. Doch erst ein unnötig verursachter Freistoß ermöglichte den TSV-Siegtreffer. Tore: 1:0 Hildebrandt (13.), 1:1 Biener (22.), 1:2 Schmidt (90.).

Delmenhorster TB - Sf Littel 2:0. „Das einzig Positive sind die drei Punkte. Ansonsten kann man das Spiel als Not gegen Elend bezeichnen“, berichtete DTB-Coach Andre Tiedemann. Durch eine verunglückte Flanke, die sich ins Litteler Tor senkte, gelang dem Tabellenführer die glückliche Führung, die später ausgebaut wurde. Tore: 1:0 Stark (62.), 2:0 Hemken (80.).

Oliver Schulz Leitender Redakteur / Redaktion Kultur/Medien
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2060
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.