• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Zahlreiche Aufstiege gefeiert

09.01.2016

Wildeshausen Sechs Mannschaften sind für die Sportlerwahl im Landkreis Oldenburg nominiert worden:

HSG Hude/Falkenburg, 1. Frauen (Handball): Die Handballerinnen der HSG Hude/Falkenburg waren in der Spielzeit 2014/2015 in der Oberliga Nordsee das Nonplusultra und sicherten sich mit nur einer Niederlage in 26 Spielen die Meisterschaft vor dem VfL Stade sowie den Aufstieg in die 3. Liga. Aber auch im Pokalwettbewerb waren die HSG-Frauen erfolgreich und machten in eigener Halle das Double perfekt.

VfL Wildeshausen, 1. Männer (Fußball): In der Fußball-Bezirksliga sicherte sich der VfL Wildeshausen am 29. Mai 2015 die Meisterschaft – und das vor über 4000 Zuschauern im Krandel-Stadion. Das letzte Saisonspiel gegen den SV Atlas Delmenhorst war das alles entscheidende. Vor der Rekordkulisse köpfte Stürmer Kai Schmale den 1:1-Ausgleichstreffer, der für den VfL das Tor zur Landesliga öffnete.

Hundsmühler TV, Suplimento (Jazztanz): Die Jazztanzgruppe Suplimento des Hundsmühler TV eröffnete ihr erfolgreiches Jahr 2015 mit den ersten Plätzen bei den Bezirks- und Landesmeisterschaften. Die Krönung folgte dann aber im September, als die in „Müllfrauen“ verwandelten Hundsmühlerinnen beim Deutschland-Dance Cup zum Titel tanzten.

VfL Wildeshausen, 1. Frauen (Volleyball): Die gegnerischen Angriffe haben die Volleyball-Frauen des VfL Wildeshausen auch in der Spielzeit 2014/2015 ausgezeichnet abgeblockt. Nach Platz eins in der Landesliga eine Saison zuvor gelang den Wildeshauserinnen der Durchmarsch, denn auch in der Verbandsliga schmetterte sich das Team zur Meisterschaft und stieg damit in die Oberliga auf.

SG Region Oldenburg, 1. Frauen (Schwimmen): Mit den Zeiten der Frauenmannschaft der SG Region Oldenburg konnten viele Gegner nicht mithalten. Die Krönung der Schwimmerinnen war der Aufstieg in die 2. Bundesliga Nord. Außerdem gelang es, mit den Staffeln sechs neue Bezirksrekorde aufzustellen. Einen Großteil der Schwimmerinnen der SG stellt der Wardenburger SC.

Ahlhorner SV, Männliche Jugend U 18 (Faustball): Über seinen 81. Deutschen Meistertitel im Faustball freute sich der Ahlhorner SV. Dafür sorgte die männliche Jugend U18, die sich auf dem Feld gegen die nationale Konkurrenz behaupten konnte. In Baden-Württemberg setzte sich das Team in einem spannenden Finale gegen den VfL Kellinghusen mit 2:1 durch.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.