• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Sperrung der A29 in Oldenburg
+++ Eilmeldung +++

Unfall Mit Mehreren Fahrzeugen
Sperrung der A29 in Oldenburg

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Zeit der Abschiede

04.05.2009

Ein ganz großes Erlebnis war auch für die Übungsleiterin des TV Dötlingen, Sabine Schütte, ihr erster Marathon in Hamburg. Dabei waren die Bedingungen alles andere als optimal. Zwei Mitstreiterinnen mussten auf die Teilnahme verzichten. Fast stellte Schütte die Teilnahme schon in Frage, da kam ihr Ufke Janssen in den Sinn. Der Neerstedter Grundschulleiter war schon beim 25-Kilometer-Lauf mit von der Partie gewesen. Der gemeinsame Lauf wurde dann zum großen Erlebnis. „Im Ziel angekommen sind wir nach 4:57:10 Stunden“, berichtete Schütte. „Auf der gesamten Strecke wurden wir klasse von den Zuschauern begleitet, die uns anfeuerten. Ein unbeschreibliches Gefühl.“

Große Sportlerehrung am Mittwoch, 6. Mai: Sage und schreibe 81 Sportlerinnen und Sportler erwartet Landrat Frank Eger um 18 Uhr in der Cafeteria des Kreishauses in Wildeshausen zur Sportlerehrung 2009.

Beim Ippener TC haben es sich die Aktiven zum Saisonauftakt gut gehen lassen. Mit einem Frühstücksbuffet eröffneten sie die Tennissaison 2009. Nach der Stärkung wurde auf allen drei Plätzen von den Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern ausgiebig das Racket geschwungen. Um die Mittagszeit befanden sich bei strahlend blauem Himmel und angenehmen Temperaturen 33 aktive Vereinsmitglieder auf der Anlage.

Der Bezirksentscheid für die Tischtennis-Minimeisterschaften wurde in Strackholt ausgetragen. Als Vertreter des Landkreises hatten sich Fabian Rang, Fynn Gerdes und Sofie Brandt (alle VfL Wildeshausen) qualifiziert. Sie traten in der Altersklasse der Neun- und Zehnjährigen an. Bei den Jungen und bei den Mädchen waren je 64 Teilnehmer aus dem Bezirk Weser-Ems am Start. Zunächst wurde in Vierer-Gruppen im Modus jeder gegen jeden gespielt. Die Wildeshauser wurden jeweils Zweiter und zogen in die Hauptrunde ein. Fynn Gerdes schied nach seinem ersten Hauptrundenspiel aus. Fabian Rang bewies Nervenstärke und gewann im fünften Satz mit 11:9. Die folgende Partie entschied er mit 3:0 für sich. Damit hatte er die Runde der letzten Acht erreicht. Dort musste er sich jedoch trotz des Gewinnes der ersten beiden Sätze

unglücklich im fünften Satz mit 9:11 geschlagen geben. So verpasste er nur knapp die Qualifikation für die Landes-Minimeisterschaften, die am 16. und 17. Mai in Lüneburg ausgetragen werden. Nicht anders erging es Sofie Brandt, die ebenfalls nach gewonnen Hauptrundenspielen im Achtelfinale ausschied. Trotzdem sind die Ergebnisse aller Teilnehmer laut Heike Hülsmann, Jugendwartin Tischtennis beim VfL Wildeshausen, als Erfolg zu werten. „Sowohl Fynn als auch Fabian und Sofie haben überdurchschnittliche Leistungen gezeigt“, so Hülsmann.

Der Huder Andre Lisser, Inhaber der Fima „Lisser – Vertrieb, Beratung, Promotion“ engagiert sich auch für den Fußball in dem Ort. Die A-Junioren des FC Hude freuen sich über neue Aufwärmpullover, die in der Meisterschaftsrunde der Kreisliga ihren Einsatz finden. Die Investition scheint sich auszuzahlen, teilte der FCH mit. Die Kicker belegen den vierten Tabellenplatz.

Verabschiedet wurde Tobias Wessel, Vorsitzender der Sportjugend Oldenburg-Land, von seinen Mannschaftskameraden in der Handball-Oberliga. Wessel wirft für den TvdH Oldenburg Tore. Wie berichtet wird er in Bonn als Berufsschullehrer arbeiten. Daher nutzten seine Mitspieler die Gelegenheit, ihm im Heimspiel gegen die TSG Hatten-Sandkrug (29:32) ein Geschenk zu überreichen. Am vergangenen Dienstag war Wessel dann aber noch einmal erfolgreich. Mit dem TvdH gewann er das Lokalderby gegen den Oldenburger TB (31:30), damit hat seine Mannschaft den Klassenerhalt sicher.

Abschied nehmen hieß es auch für vier Handballerinnen der HSG Hude/Falkenburg. Nadja Wassrodt, Sina Wassrodt, Marilena Niemann und Nadine Wagner werden das Team, das aus der Regionalliga absteigen muss, verlassen. Vor dem letzten Heimspiel gegen Werder Bremen bedankte sich der HSG-Vorsitzende Werner Lingenau und überreichte Geschenke. Mit einem 20:18-Erfolg verabschiedete sich das HSG-Team von seinen Fans. Am Sonntag beendet es die Saison beim BV Garrel.

Die „Green Spirits“, die Sportakrobatik-Gruppe der TSG Hatten-Sandkrug, bereiten sich auf einen großen Wettkampf vor. Am 2. Juni treten sie während des Deutschen Turnfests in Frankfurt beim Bundesfinale der „Tuju Stars“ an. Hartes Training und konzentriertes Arbeiten ist bei den Turnerinnen derzeit neben der Schule und dem Studium angesagt, um in Frankfurt eine perfekte Leistung abzuliefern. Ein weiterer großer Auftritt ist am 22. August ab 19 Uhr in der EWE Arena in Oldenburg vor gesehen. Die „Green Spirits“ treten dann in der Oldenburger Turn- und Sportshow „Emotions“ auf, die unter der Leitung von Manfred Knigge steht. Eintrittskarten könnten unter 04 21/36 36 36 bestellt werden.

Die Sportkegler kürten ihren Klubpokalmeister: Nach 23 Jahren gelang – dem CON-Teil – der SG CON/TuS Varrel wieder ein Erfolg. Der Verbandsklassensiebte besiegte im Finale den KSC Concordia mit 21:11. Es spielten: Günther Praß, Rolf-Dieter Rimasch, Peter Sietas/Dirk Breckling und Hans-Jürgen Wulferding. In der ersten Runde des Kreisklubpokal war die SG CON/Varrel bei der SG Hude/Vielstedt II zu Gast und siegte mit 22:10.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.