• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

HANDBALL: Zielstrebige Südkoreaner besiegen TVN

18.04.2008

NEERSTEDT „Wenn man eine Sekunde nicht aufpasst, ist der Gegner weg.“ Bastian Carsten-Frerichs, Oberliga-Handballer des TV Neerstedt, bringt eine Stärke der südkoreanischen Nationalmannschaft auf den Punkt. „Die sind so schnell“, fügt der Rechtsaußen an, der am Mittwochabend zum dritten Mal ein Freundschaftsspiel gegen die Asiaten bestritt. Vor gut gefüllter Halle avancierte Bastian Carsten-Frerichs in der Sporthalle Neerstedt zum erfolgreichsten Torschützen der Gastgeber. Sechsmal ließ er den südkoreanischen Torwart Kang Il-Koo hinter sich greifen.

An der 23:40 (12:20)-Niederlage der Neerstedter gegen das Nationalteam, das sich im Landkreis zurzeit auf die Olympiade vorbereitet, änderte Carsten-Frerichs Bilanz freilich nichts. Ebenso wenig wie die vier Treffer von Tim Schulenberg, davon zwei Siebenmeter, und die vier Tore von Torben Schachtschneider.

Dafür parierte Neerstedts Schlussmann Maik Haverkamp einmal mehr hervorragend und verhinderte eine noch höhere Niederlage seiner Mannschaft. „Letztes Mal war es besser“, gab sich Haverkamp gleichwohl bescheiden. Vor allem die Dynamik und die Schnelligkeit der Südkoreaner faszinierten ihn. Ähnliches Tempospiel kennt der Torwart auch vom Training beim Zweitligisten Varel. Vorsicht war für ihn zudem geboten, wenn ein Schütze kurz vor dem Wurf wieder einmal in der Luft zu stehen schien. „Entscheidest du dich zu früh für eine Ecke, ist der Ball drin.“

Auch TVN-Trainer Dirk Franke bescheinigte seinem Keeper eine „starke Leistung“. Daran hätte sich jedoch die Abwehr hochziehen müssen. Denn: „Ich hätte mir gewünscht, dass wir nicht 40 Buden kassieren.“

Hier stellte Franke, der auf drei Rückraumspieler verzichten musste, freilich auch ein anderes Auftreten der Südkoreaner fest, als noch bei der letzten Begegnung. „Man merkt, die Koreaner haben ein Ziel. Das hat nichts mehr mit Jubel, Trubel, Heiterkeit zu tun.“

Allerdings habe seine Sieben „toll gekämpft“ und nie den Kopf hängen lassen. Von Beginn an passte sich Neerstedt dem Tempo des Gegners an. Vor allem die A-Jugendlichen Malte Kasper, Tobias Schenk und besonders Torben Schachtschneider wussten zu gefallen und spielten unbefangen auf.

Das erkannte auch Wolfgang Sasse, Vorsitzender der Handball-Region Oldenburg an, der den Aufenthalt der Südkoreaner im Landkreis organisiert. „Die jungen Spieler von Neerstedt haben frech und selbstbewusst gespielt. Das war eine ordentliche Geschichte.“

TVN: Haverkamp, Ludwig – B. Carsten-Frerichs 6, A. Schröder-Brockshus 2, N. Chabo, T. Kruse 1, T. Schulenberg 4/2, S. Timmermann 1, N. Chilala 2, Malte Kasper 1, M. Kruse 1, T. Schenk 1, T. Schachtschneider 4.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.