• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Landesklasse: Zwei Niederlagen zum Saisonende

09.05.2017

Aurich /Wilhelmshaven In der Landesklasse gab es zum Saisonende aus Landkreis-Sicht zwei Auswärtsniederlagen: Die Handballer von Neerstedt II verloren in Aurich und die Zweitbesetzung aus Grüppenbühren/Bookholzberg unterlag bei der HSG Wilhelmshaven.

MTV Aurich - TV Neerstedt II 39:30 (19:12). Erneut musste die Zweitbesetzung aus Neerstedt improvisieren, da einige Akteure fehlten. Der MTV setzte sich über 5:1 bis Mitte der ersten Hälfte auf 9:4 ab, ehe die Gäste auf 8:12 (22.) verkürzten. Danach nutzte Aurich einfache Fehler zu Treffern, und so lag der TVN zur Pause mit sieben Toren zurück. Zu Beginn der zweiten Hälfte verkürzte Neerstedt auf 16:22, doch danach baute Aurich den Vorsprung bis Mitte der Hälfte auf 31:19 aus. Der TVN verkürzte noch auf 26:34 (55.) – doch es reichte nicht.

„Der sechste Tabellenplatz zum Abschluss ist zufriedenstellend. Wir hatten oft personelle Engpässe und konnten selten mehrere Spiele hintereinander in gleicher Aufstellung antreten“, sagte Trainer Thomas Lindenthal. „Das wird sich in der neuen Saison hoffentlich ändern, denn es sollen junge Spieler eingebaut werden und zudem hofft die Mannschaft auf einen neuen Trainer, der das Team weiter nach vorne bringen soll.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

HSG Wilhelmshaven - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II 32:25 (18:14). Obwohl einige Leistungsträger fehlten, präsentierte sich die Mannschaft von Trainer Heiner Warrelmann bei der Niederlage gegen die HSG Wilhelmshaven, die in die Landesliga aufsteigt, von einer guten Seite.

Dabei hielten die Landkreisler bis zum 5:6 (10.) gut mit. Dann setzte sich Wilhelmshaven bis Mitte der ersten Hälfte auf 13:8 ab. Mit ruhigen Angriffszügen verkürzte die Warrelmann-Sieben den Rückstand zur Pause auf vier Tore. Nach dem Wechsel blieb das Team bis zum 22:17 (39.) dran, dann setzte sich Wilhelmshaven vorentscheidend auf 27:19 (48.) ab. In der verbleibenden Zeit zeigte die Warrelmann-Truppe eine tolle Moral, und so setzten sich die Hausherren bis zum Schlusspfiff nicht mehr weiter ab, kamen aber zu einem klaren Sieg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.