• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Experiment: Zwei Tage ganz ohne Handy? – Geht doch!

03.07.2017

Hude /Bissel 16 Kinder im Alter von neun bis 14 Jahren erlebten erstmals ein sportliches Offline-Wochenende im Schullandheim Bissel in der Gemeinde Großenkneten. Eingeladen hatte dazu der Turnverein Hude, oder besser, das Jugendteam des TVH mit Leiterin Sarah Winter.

Einmal das Handy am besten zuhause zu lassen und ganz „ohne Verbindung nach außen“ in der Gruppe gesellige zwei Tage im Schullandheim zu verbringen, das war der Sinn der Ferienpassveranstaltung Hude. „Zwar haben sich nicht alle der jeweils acht Mädchen und Jungen, darunter die Hälfte mit Migrationshintergrund, daran gehalten, aber wir haben die Handys eingesammelt. Am Ende sind so doch alle offline“, wie Stefan Tebje und Tom Kirstein vom Jugendteam des TVs erklärten.

Vom Treff an der Sporthalle waren die Ferienspaßkinder am Sonnabend mit dem Bus nach Bissel gefahren. Dort bezogen sie im „Eulennest“ ihr Quartier. Zur Begrüßung gab es auf dem weitläufigen Gelände des Schullandheims eine Olympiade mit allerlei sportlicher Betätigung, denn die sollte nicht wie die Handys an diesem Wochenende fehlen. Verschiedene Aufgaben wurden von Station zu Station gelöst. Das alles vor dem Hintergrund von Spaß und Spiel in der Gruppe, aber auch Integration der Flüchtlingskinder, die immerhin die Hälfte der Teilnehmer ausmachten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Sonntag begann so, wie der Sonnabend aufhörte. Schlag-den-Raab-Spiel und mehr standen an. Am Ende war dann die Reflexionsrunde nach dem Mittagessen ein wichtiger Punkt der zweitägigen Ferienpassveranstaltung. Dabei ging es um den Offline-Modus, also das Beisammensein ohne Handy. Jeder konnte seine Erfahrungen, Gefühle und Eindrücke ohne das kleine weltverbindende Ding erzählen. Auch sollten die Kinder schildern, wie sie das Funktelefon im Alltag nutzen.

Aus Sicht des Jugendteams war dieser Punkt von besonderer Bedeutung, denn es sollte nicht nur der Spaß im Vordergrund stehen, sondern auch ein Moment des Nachdenkens über den bewussten Umgang mit der neuen Technik. Am Nachmittag ging es per Bus wieder nach Hude.

„Uns hat es hier in Bissel gut gefallen. Im letzten Jahr, bei der ersten Ferienpassaktion des Jugendteams waren wir in der Sporthalle geblieben. Hier gibt es einfach viel mehr Möglichkeiten. Das ist schon toll“, zog Stefan Tebje ein kurzes Fazit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.