• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Neuwahlen in Thüringen   im April 2021 – MP-Wahl im März
+++ Eilmeldung +++

Entscheidung In Erfurt
Neuwahlen in Thüringen im April 2021 – MP-Wahl im März

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Zwischen Torjubel und Regenschauern

20.06.2015

Wüsting „Jägerstraße, Jägerstraße! Hey, hey, hey“, sangen die Kinder der Grundschule Jägerstraße am Freitagmittag wie aus einem Munde, als die Schiedsrichterin gegen 11.30 Uhr das Ende des Finalspiels ankündigte. Sowohl die Mädchenmannschaft, als auch eine der beiden Jungsmannschaften belegten damit den ersten Platz des Fußballturniers auf dem Wüstinger Sportplatz.

Angetreten waren dazu insgesamt vier Mädchen- und sechs Jungenmannschaften aus den vier Grundschulen Jägerstraße, Hude-Süd, katholische Grundschule und Wüsting. „Wir sind in diesem Jahr die Organisatoren des Turniers“, erklärte Maria Janning, Sportlehrerin an der katholischen Grundschule, „weil wir im letzten Jahr gewonnen haben.“ In diesem Jahr sei es das 17. Turnier dieser Art auf Gemeindeebene.

Auch bei den Jungen wurde gejubelt: Die Mannschaft der Jägerstraße belegte den ersten Platz. BILD: Désirée Senft

Die Platzierungen des Fußballturniers

Den ersten Platz belegte bei den Mädchen und Jungen je die Grundschule Jägerstraße.

Auf Platz 2 schafften es die Grundschule Hude-Süd (Mädchen) und die kath. Grundschule (Jungen).

Platz 3 wurden die kath. Grundschule (Mädchen) und die Wüstinger Jungen.

Insgesamt gut 110 Schüler der dritten und vierten Klassen jagten dem Ball hinterher, übten sich im Elfmeter-Schießen oder verfolgten gespannt die Spiele der Altersgenossen. Dabei ließen sie sich auch vom zeitweiligen Regen nicht die Stimmung vermiesen.

„Viele bei unseren Jungen sind Vereinsfußballer“, erklärte Geert Grahle, Sportlehrer an der Grundschule Jägerstraße. „Bei den Mädchen sind es nur wenige, die sind aber richtig gut und tragen das Spiel.“ Trainiert für das wichtige Spiel habe man in der Fußball-AG sowie im Sportunterricht. Und das lohnte sich: Die jungen Fußballer und Fußballerinnen aus der Jägerstraße erhielten jeweils den goldenen Pokal. „Ich hab’ vier Tore geschossen“, erzählte Lila Vedder (10) stolz. „Später will ich Fußballerin werden.“

Jeder habe sein Bestes gegeben, fand auch Sportlehrerin Maria Janning bei der Siegerehrung. „Und daher gibt es heute auch keine Verlierer.“ Für die Erstplatzierten gehe es nun weiter mit der Kreismeisterschaft in Sandkrug am Dienstag, 14. Juli. „Ich hoffe, dass ihr Hude da gut vertreten werdet“, gab die Sportlehrerin den jungen Gewinnern mit auf den Weg.

Anschließend feierten die Kinder nochmals mit Gesang und großem Jubel. Auch Lehrer Geert Grahle freute sich über die ausschweifende Freude der Kleinen und einen gelungenen Turniertag.

Désirée Senft Volontärin / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.