• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Mäder glückt „Hole-in-one“

26.03.2016

Großer Erfolg für den Reitverein Ganderkesee: Rebecca Horstmann und Silvia Busch-Kuffner zeigten sich und ihre Pferde beim Turnier im Reitsport-Touristik-Center in Timmel von ihrer besten Seite und holten mehrere goldene Schleifen. Rebecca Horstmann und ihr Wallach Friend of Mine überzeugten die Richter in der Dressurprüfung Klasse M*, mit einem Ergebnis von 70,135 Prozent behauptete sich das Ganderkeseer Gespann gegen die Konkurrenz. Gleich zwei goldene Siegerschleifen konnte Silvia Busch-Kuffner mit ihrem Wallach Sting erreiten – nach dem Sieg in der Dressurprüfung Klasse M* mit 69,324 Prozent überflügelte das Paar auch in der höheren Klasse M** die Konkurrenz und konnte sich mit über 71 Prozent die goldene Schleife sichern. Busch-Kuffner und Sting gingen auch im hochklassigen Prix St. Georges an den Start und konnten sich im starken Starterfeld mit 69,079 Prozent einen guten sechsten Rang sichern.

Eine Punktlandung hat Marathonläufer Fritz Riekötter vom Wildeshauser Lauftreff beim Horizonte Marathon in Hamburg hingelegt – innerhalb von 4:10 Stunden absolvierte er die 42,195 Kilometer, geplant hatte er mit einer Zielzeit von 4:12. 46 Runden ging es auf dem Stelzenweg um den Energieberg, eine stillgelegte Mülldeponie, im Hamburger Stadtteil Georgswerder. Zum zweiten Mal nahm Riekötter an diesem Lauf teil.
„46 Runden um einen alten Müllberg zu laufen scheint auf den ersten Blick nicht unbedingt erstrebenswert“, berichtete Riekötter, doch der Panorama-Blick über Hamburg belohnte den Läufer immer wieder. Trotz des zugigen Wetters auf dem Stelzenweg habe er schnell in seinen Laufrhythmus gefunden und die Strecke – in Fünf-Runden-Abschnitte eingeteilt – gut bewältigen können. Mit einer Endzeit von 4:10 landete Riekötter auf Platz eins in seiner Altersklasse, in der Gesamtwertung reichte es für Platz acht. Nach 46 Runden und 24,195 Kilometern drehte Riekötter noch eine „Ehrenrunde“ auf dem Energieberg. Aktuell sind die Läufer des Wildeshauser Lauftreff in der Trainingsarbeit zum ersten Saisonhöhepunkt, dem Elbdeichmarathon in Tangermünde am 17. April. Daran nehmen insgesamt 20 Wildeshauser Läufer teil. Am gleichen Tag startet der Hamburg Marathon, auch dort sind Mitglieder des Lauftreffs am Start.

Ein seltenes Kunststück gelang jetzt Hildegard Mäder auf der Anlage des Golfclubs Oldenburger Land in Dingstede: Während des Abschlussturniers der Senioren-Winterrunde beförderte sie an Bahn 17 den Ball mit einem Schlag direkt ins Loch. Solch ein „Hole-in-one“ ist äußerst selten, erst recht bei Hobbyspielern. Laut Golfmagazin „Golf Digest“ stehen die Chancen eines Amateurgolfers auf solch ein Ass bei gerade einmal 1:12 750. Mäder glänzte aber nicht nur mit diesem Volltreffer, sondern auch als Gewinnerin des Nettopreises der Damen, den sie sich mit Gunda Hegeler teilte. Bei den Herren setzte sich Fred Daniel durch. Die Bruttowertung entschieden Dorle Rackebrandt und Bernd A. Krämer für sich. Die Winterrunde des Golfclubs bestand aus acht Neun-Loch-Turnieren.

Bei der Hallenmeisterschaft der Tennis-Region Oldenburger Münsterland schafften es auch zwei Spieler aus dem Landkreis auf das Siegerpodest. Bei den Frauen war vor allem der Halbfinalerfolg von Janne Hafermann (Ganderkeseer TV) gegen die topgesetzte Pauline Lübker (TSV Brockum) eine große Überraschung. Mit 6:1, 6:1 erreichte Hafermann das Endspiel, wo sie allerdings Sarah Reimann (TV Lohne) ebenfalls deutlich mit 1:6 und 2:6 unterlegen war. Im Turnier der Männer 50 kämpfte sich Kay Lassen vom TC Altona Wildeshausen bis ins Endspiel vor. Hier musste sich der Wildeshauser jedoch dem Seriensieger Christian Wendel vom TV Vechta beugen (1:6, 1:6).

Großer Erfolg für den Reitverein Ganderkesee: Rebecca Horstmann und Silvia Busch-Kuffner zeigten sich und ihre Pferde beim Turnier im Reitsport-Touristik-Center in Timmel von ihrer besten Seite und holten mehrere goldene Schleifen. Horstmann und ihr Wallach Friend of Mine überzeugten die Richter in der Dressurprüfung Klasse M*, mit einem Ergebnis von 70,135 Prozent behauptete sich das Ganderkeseer Gespann gegen die Konkurrenz.
Gleich zwei goldene Siegerschleifen konnte Silvia Busch-Kuffner mit ihrem Wallach Sting erreiten – nach dem Sieg in der Dressurprüfung Klasse M* mit 69,324 Prozent, überflügelte das Paar auch in der höheren Klasse M** die Konkurrenz und konnte sich mit über 71 Prozent die goldene Schleife sichern. Busch-Kuffner und Sting gingen auch im hochklassigen Prix St. Georges an den Start und konnten sich im starken Starterfeld mit 69.079 Prozent einen guten sechsten Rang sichern.

Eine Punktlandung hat Marathonläufer Fritz Riekötter vom Wildeshauser Lauftreff beim Horizonte Marathon in Hamburg hingelegt – innerhalb von 4:10 Stunden absolvierte er die 42,195 Kilometer, geplant hatte er mit einer Zielzeit von 4:12. 46 Runden ging es auf dem Stelzenweg um den Energieberg, eine stillgelegte Mülldeponie, im Hamburger Stadtteil Georgswerder. Zum zweiten Mal nahm Riekötter an diesem Lauf teil.
46 Runden um einen alten Müllberg zu laufen scheint auf den ersten Blick nicht unbedingt erstrebenswert, berichtet Riekötter, doch der Panorama-Blick über Hamburg belohnte den Läufer immer wieder. Trotz des zugigen Wetters auf dem Stelzenweg habe er schnell in seinen Laufrhythmus gefunden und die Strecke in Fünf-Runden-Abschnitte eingeteilt gut bewältigen können. Mit einer Endzeit von 4:10 landete Riekötter auf Platz 1 in seiner Altersklasse, in der Gesamtwertung reichte es für Platz 8. Nach 46 Runden und 24,195 Kilometern drehte Riekötter noch eine „Ehrenrunde“ auf dem Energieberg.
Aktuell sind die Läufer des Wildeshauser Lauftreff in der Trainingsarbeit zum ersten Saisonhöhepunkt, dem Elbdeichmarathon in Tangermünde am 17. April. Daran nehmen insgesamt 20 Wildeshauser Läufer teil. Am gleichen Tag startet der Hamburg Marathon, auch dort sind Mitglieder des Lauftreffs am Start.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.