• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Medaillen und Musik

18.08.2015

Der Nieselregen hielt die Gläubigen aus der evangelischen Kirchengemeinde Schönemoor nicht davon ab, am Sonntag in Neuenlande einen Gottesdienst im Freien zu feiern. Knapp 30 Frauen und Männer hatten sich am Moorkreuz an der Neuenlander Straße eingefunden. Pastorin Susanne Wöhler stellte den Gottesdienst unter das Motto „Geh aus mein Herz und suche Freud“, nach dem gleichnamigen Lied von Paul Gerhardt (1607-1676). In ihrer Predigt ging die Theologin auf die Fülle der Schöpfung ein und die Entbehrungen, die ein Pilger auf seinem Weg auf sich nehmen müsse. „Manchmal ist es gut, nicht so viel Marschgepäck bei sich zu haben“, meinte Wöhler. Sie wurde in diesem besonderen Gottesdienst unterstützt von Ralf Mühlbrandt am Keyboard und einem kleinen Posaunenchor unter der Leitung von Christian Wehrenberg. Für den Blumenschmuck hatte die Familie Struß gesorgt. Das Moorkreuz gehört zum Pilgerweg „Ochtum, Marsch und Moor“ und befindet sich auf einer Weide an der Neuenlander Straße.

Hochzufrieden mit dem Verlauf des Schützenfestes in Urneburg zeigte sich Vorsitzender André Westermann. Im Festzelt sei eine super Stimmung gewesen. Trotz wechselhaften Wetters hatten sich starke Delegationen aus den Mitgliedsvereinen des Ganderkeseer Schützenbundes auf den Platz vor dem Schützenhaus an der Oldenburger Straße eingefunden, um am Jubel für das neue Königshaus teilzuhaben. Heino Brackhahn, Präsident des Ganderkeseer Schützenbundes, war es vorbehalten, vor der Proklamation des neuen Throns verdiente Mitglieder zu ehren. So erhielt Hergen Westermann die Ehrennadel des Schützenbundes in Gold. Der 62-Jährige ist seit 1976 als Schießmeister in dem Verein aktiv, seit 1995 zudem als Oberschießmeister. „Hergen hat dieses verantwortungsvolle Amt im fast noch jugendlichen Alter übernommen“, erklärte Brackhahn. Der Oberschießmeister ist nicht nur bei Schützenfesten gefragt: Er stellt die Mannschaften für externe Wettbewerbe zusammen und organisiert das Pokalschießen. Er sei stets der Erste und der Letzte auf dem Schießstand, so Brackhahn. Er weiß es auch zu schätzen, dass sich Westermanns Kinder ehrenamtlich engagieren. So ist Sohn André bekanntlich amtierender Vorsitzender. Weiterhin vom Schützenbund geehrt wurden Herbert Tönjes, Holger Tönjes, Renke Siemer, Claus Nowak, Egon Schnier und Udo Lübsen. Sie erhielten die Ehrennadel in Silber für ihr langjähriges Engagement. Ein seltenes Bild am Rande der Feierlichkeiten: Monika Tönjes (69), bis Sonntagabend amtierende Königin des Schützenvereins, mit ihrem Enkel, dem zehnjährigen Kinderprinzen Nils III. (Pleus). „Es war ein anstrengendes, aber sehr schönes Jahr“, bilanzierte Tönjes. „Und wer weiß, ob ich nach einer Sperre von zehn Jahren noch einmal Königin werde.“ Der neue König Bernfried Bücking (52) nutzte auch am Montag die Gelegenheit, sich unters Schützenvolk zu mischen. Im voll besetzten Festzelt trat der Hasport Shanty-Chor auf. Bücking und der bis dato amtierende Alterskönig Herbert Biese hatten ihre Freude, sich unter die Sänger zu mischen. Biese entdeckte unter den Chormitgliedern sogar einen früheren Arbeitskollegen. Am Abend spielte erstmals „Blaifrey“ zur Königsparty auf

In der „Waldschänke am Fernsehturm“ in Steinkimmen lautete das Motto am Sonntag „1000 Takte Blasmusik“. Erneut spielten die „Feschen Jungs“ in der Besetzung Carsten Wenke (Trompete), Hartmut Posenauer (Schlagzeug, Gesang), Uwe Hinrichs (Akkordeon, Gesang), Ludger Niemann (Tuba), Kurt Stalling und Horst Leseur (Tenor- und Altsaxofon, Klarinette) bekannte Stücke – von Ernst Mosch bis Helene Fischer. Der Regen hielt die Gäste nicht davon ab, im Biergarten ihre Getränke bei zünftiger Musik zu genießen. Auch der Innenraum der „Waldschänke“ war bis auf den letzten Platz gefüllt. Die „Feschen Jungs“ traten diesmal jedoch nur als Sextett auf: „Trompeter Hartmut Laue haben wir zur Kur geschickt“, verriet einer der Musiker.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/oldenburg-land 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.