Im alten Bauernhaus Vielstedt fand die Vorstands- und Weihnachtssitzung des Kreisfeuerwehrverbands für den Landkreis Oldenburg statt. An der Veranstaltung nahm Holger Lebedinzew, Bürgermeister von Hude, teil. In seiner Rede ging er auf Übergriffe auf Rettungskräfte und Feuerwehrleute ein und fügte hinzu: „Ich wünsche mir für das kommende Jahr 2020 ein Jahr der Wertschätzung.“ Weiter ging er auf die gute Zusammenarbeit der Hilfsorganisationen und Feuerwehren in der Gemeinde Hude ein, die beispielhaft während des Einsatzes um die Torpedosprengung praktiziert worden sei. Diane Febert, Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes, begrüßte den 1. Kreisrat Christian Wolf, den Vorsitzenden des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes, Regierungsbrandmeister Dieter Schnittjer, sowie Bezirksjugendfeuerwehrwart Werner Mietzon. Positiv sah Schnittjer, dass in Hude eine Jugendfeuerwehr gegründet wurde.H. Hartmann