• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Mit Fleiß und Motivation

26.03.2014

Die „Aktion Saubere Landschaft“ in der Gemeinde Hude war erneut ein voller Erfolg. „Wir hatten wirklich viele Helfer“, sagte Wilfried Wieting. Mit vier Gespannen waren rund dreißig Helfer rund um Hurrel im Einsatz, um Wege- und Seitenränder von Müll zu befreien.

„Es ist ein bisschen weniger geworden, als in den letzten Jahren“, berichtete Wieting. Neben Lebensmittelverpackungen und alten Autofelgen mussten die Helfer vor allem über den Fund eines Schwangerschaftstests schmunzeln.

Insgesamt war es „nicht so spektakulär wie in der Vergangenheit“, resümierte Wieting. Vom Altmoorhauser Windpark bis zu den Linteler Sandplacken hatten die Helfer Müll gesammelt, Wieting war dabei vor allem vom Engagement der Jugend begeistert: „Ich finde es toll, dass so viele jungen Helfer mit dabei sind“, freute er sich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

So auch in Lintel. Vom Dorfgemeinschaftshaus aus waren die Linteler rund zwei Stunden damit beschäftigt, die Wege zu säubern. Auch hier konnten die Helfer rund um Bernhard Wolff einen Rückgang der Verunreinigungen feststellen. „Es ist mengenmäßig weniger geworden“, erklärte der Linteler.

Mehr als 40 große und kleine Helfer von der Dorfgemeinschaft – darunter viele Nachbarn – haben kürzlich im Nordenholzermoor und in der St. Peter Siedlung aufgeräumt. „Diese Aufräumaktion hat zum zweiten Mal stattgefunden“, sagte Helfer Hergen Kaper. Insgesamt seien vier Traktoren und vier Anhänger im Einsatz gewesen. Anschließend wurde gemeinsam auf dem Hof Kaper ein Imbiss eingenommen.

In der ganzen Gemeinde fanden Müllsammelaktionen im Rahmen der Aktion „Saubere Landschaft“ statt. Belohnt wurden sämtliche Helfer am Mittag mit einem gemeinsamen Suppe-Essen.

„Damals sah das hier noch ganz anders aus“, stellte Ewald Claußen fest. Bis 1964 war er Schüler der Grundschule Wüsting. Damals gab es den Neubau mit der Turnhalle noch nicht. Gemeinsam mit 23 früheren Klassenkameraden begutachtete der Wüstinger die Räume seiner alten Schule. „Eigentlich waren wir 32 Schüler, manche sind verstorben, andere hatten keine Zeit“, erklärte Claußen. Mit seinem ehemaligen Mitschüler Hans-Werner Kroll hatte er das Klassentreffen organisiert, das in diesem Jahr zum 50. Mal stattfindet. Die 23 Schüler hatten von der Klasse 1 bis 4 in dem alten Grundschulgebäude Unterricht.

Im Anschluss der Schulbesichtigung trafen sich die ehemaligen Klassenkameraden zum gemeinsamen Plausch über alte Zeiten in der Gaststätte „Zur Krone“ in Oberhausen.

Beim Schützenverein Langenberg fand kürzlich das traditionelle Pokalschießen für Schützenvereine statt. Daran teil nahmen Schützen von 14 Vereinen. Die Ergebnisse seien durchweg sehr gut gewesen, heißt es. In der Schützenklasse belegte die Mannschaft vom SV Falkenburg den ersten Platz mit 201,4 Ringen, Zweiter wurden die Schützen vom Schützenverein Sandersfeld mit 196,4 Ringen, Dritter wurden die Schützen vom Schützenverein Grüppenbühren mit 196,4 Ringen.

In der Damenklasse fielen die Ergebnisse auch sehr gut aus. Erste wurden die Schützendamen vom Schützenverein Hurrel mit 198,1 Ringen. Den zweiten Platz sicherten sich die Damen vom Schützenverein Sandersfeld mit 197,3Ringen und Dritte wurden die Schützendamen vom Schützenverein Vielstedt mit 196,8 Ringen.

Als bester Einzelschütze wurde Simon Becker vom Schützenverein Bergedorf mit 51,5 Ringen ausgezeichnet. Bei den Schützendamen war Carmen Blankemeyer die beste Einzelschützin vom Schützenverein Sandersfeld mit 51,9 Ringen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.