• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Musik aus Welt der Oper

27.11.2018

Da staunten Margret und Manfred Heinrichs am Sonntagnachmittag nicht schlecht, als Bundesfreiwillendienstler Enrico Stieger vom Kreissportbund Oldenburg-Land ihnen eine Überraschungskiste in die Arme drückte. In der Serie „Ehrenamt überrascht“ wurden die beiden guten Seelen des Reitvereins „Leichttrab“ Wildeshausen geehrt und beklatscht. Ihr Verein hatte die beiden für die Nominierung als „Vereinshelden“ beim Kreissportbund vorgeschlagen. Der KSB reagierte prompt. Über Kontakt von Nadine Hellmers kam es zu der Ehrung im Rahmen des erstmals veranstalteten Schulpferde-Cups für Vereinsmitglieder.

Wer Margret und Manfred Heinrichs kennt, der weiß, dass ohne das Ehepaar nicht so viel im Reitverein zusammenlaufen würde. Angefangen vom jährlichen großen Freilandturnier, bis zum Umgang mit Schulpferden, Unterricht, aber auch Pflege der Anlage. Heinrichs sind zur Stelle, wenn es Fragen gibt oder guter Rat gebraucht wird. „Ehrenamt überrascht“ ist eine Aktion des Landessportbundes, die vom KSB Oldenburg-Land unterstützt wird. Eine schöne Art, Ehrenamtliche nicht nur zu überraschen, sondern für die Arbeit im Verein zu ehren.

Groß war die Resonanz zum ersten Weihnachtsbasar im Waltberthaus, den die Kolpingsfamilie Wildeshausen am Samstag veranstaltete. Marmeladen und Gebäck, Weihnachtsdekoartikel, gebrauchte Bücher und vor allem die Indienecke ließen die Besucher innehalten und fleißig einkaufen. Neben Kaffee und Kuchen sowie Klönschnack stand vor allem der Kurzfilm über Kolping in Indien im Blickpunkt. Der zeigte eine junge Frau, die Schmuck herstellt. Im Waltberthaus konnten die Ketten und Armbänder während eines Basars gegen Spende erstanden werden. Davon konnte sich die Familie eine Kuh anschaffen, die nun hilft, sie mit Milch zu versorgen. Inzwischen wurde auch ein Kalb geboren. Dahinter steht die Zusammenarbeit Kolping International, hier mit Kolping Bangalore. Eine erfolgreiche Partnerschaft, die Früchte trägt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die über 100 aufgestellten Stühle reichten am Samstagnachmittag im historischen Rathaussaal in Wildeshausen bei weitem nicht, um dem Ansturm von großen und kleinen Gästen beim Winterkonzert der Musikschule Pipa-Pohl gerecht zu werden. „Bretter, die die Welt bedeuten“, hatte Monika Pohl den Konzertnachmittag betitelt. Musik aus der Welt der Oper, Operetten und Musicals standen im Programm. Höhepunkt war die Aufführung der Oper Hänsel und Gretel nach Engelbert Humperdinck. Elf Akteure setzten die Märchenoper in Szene. Als Erzählerin las Anneke Seyffart die Geschichten vor.

Eröffnet wurde das Konzert mit „Willkommen“ aus dem Musical „Cabaret“ von Elin Fink am Klavier. „Hello Dolly“ stellte im Anschluss unter anderem Sofia Wendeln-Fernández vor. Mia-Marie Ueck spielte aus dem Musical Cats „Memory“. Aus der Oper Orpheus in der Unterwelt fehlte nicht die Melodie zum Tanz „Cancan“ (Tim Hakemann), aus Hoffmanns Erzählungen „Barcalole“ (Sebastian Ueck) sowie aus der Oper Obereon „Lieder Meermädchen“ mit Elias Brockmann und Leon Böseleger am Klavier, um nur einige Namen der langen Liste mit Schülern zu nennen. Insgesamt 14 Beiträge waren zu hören. Am Klavier begleitete dazu Gregor Franzen.

Der kleine Lohn für alle Musikanten war am Ende das Plündern des Knusperhauses, an dem allerlei süße Versuchungen zu finden waren. Dazu kam der große Beifall aller Zuhörer, die das Winterkonzert und die Musikschüler feierten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.