• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Musikalische Zeitreise

09.06.2015

Eintauchen in die „Nachtclub-Atmosphäre“ im „Lili“-Servicekino in der Huntestraße in Wildeshausen wollten am Sonntagabend gut 30 Musikfreunde.

„Rafis Swing Club Combo“ mit Bandleader Rafael Jung luden musikalisch zur Zeitreise in die 60er Jahre ein. Eine Zeit, in der in den Bars und Nachtclubs im Lande noch Pianisten und kleine Combos für dezente Tanzmusik sorgten.

Viele deutsche Musiker begannen ihre Karriere in solchen Clubs in den 50er und 60er Jahren – oft auch als Jazzmusiker, wie Jung in seiner Moderation mitzuteilen wusste.

So kam das Konzert am Sonntagabend auch einem Querschnitt gleich, der die Titel und Interpreten von damals wieder ins Gedächtnis brachte. Da fehlte nicht Paul Kuhn als der typische „Mann am Klavier“ oder ein Horst Jankowski mit seinen weltbekannten Instrumentals. Auch Bert Kaempfert durfte da nicht ausgelassen werden.

Als Schmankerl gab es auch das teilweise im Radio für lange Zeit verbotene Stöhn-Lied „Je t’aime“ von Brigitte Bardot und Serge Gainsbourg zu hören, mit der nicht ganz erstgemeinten Aufforderung zum Kollektiv-Stöhnen.

In den 60ern etablierten sich auch Vertreter des populären Jazz. Zum Beispiel Orgelheld Jimmy Smith, der Rafael Jung am Keyboard die Vorlagen an diesem Abend gab.

Zu „Rafis Swing Club Combo“ zählt neben Namensgeber und Bandleader Rafael Jung an den Tasteninstrumenten auch Gitarrist Oliver Kuiper. Er ist bekannt für virtuose Soli. Den richtigen Rhythmus geben Thomas Milowski am Kontrabass und Mathias Büsseler am Schlagzeug vor.

Der Heimatverein Düngstrup sowie die Arbeitsgemeinschaft ländlicher Vereine, dazu gehören SV Lüerte-Holzhausen, SV Bühren, Freiwillige Feuerwehr Düngstrup, Dorfverein „Dorphus Düngstrup“ sowie die Landjugend Düngstrup, trafen sich kürzlich, um das Festgelände auf dem Hof Meyer in Bargloy vorzubereiten. Hier soll am 20. Juni, 20 Uhr, die beliebte „Wein- und Käse-Party“ stattfinden, die bereits vor zwei Jahren am selben Ort gefeiert wurde. Nach Pfingsten ist der Kartenvorverkauf gut angelaufen. Einige hundert Karten seien bereits verkauft, so Hergen Stolle vom organisierenden Festausschuss. „In den nächsten Wochen erwarten wir eine erhöhte Nachfrage.“

Die Veranstaltung soll dazu dienen, dass insbesondere die ländliche Region ein gemeinsames Fest feiert und miteinander wieder mehr ins Gespräch kommt. Dem Heimatverein Düngstrup liegt aber auch etwas daran, diese Veranstaltung für die Mitgliederwerbung zu nutzen. Kooperationspartner für das Fest ist der Veranstaltungsprofi Peter Burgdorf aus Hude. Musik macht die Top-40-Band „Line-Six“ sowie zusätzlich ein DJ. Der Preis für die Tickets im Vorverkauf liegt bei 8 Euro€ und an der Abendkasse bei 12 Euro€.

Karten sind sowohl bei der Raiffeisen- und Warengenossenschaft in Wildeshausen, Wardenburg, Bissel und Brettorf als auch beim Vorsitzenden des Heimatvereins Düngstrup, Hergen Stolle, unter Telefon  01 72/4 04 15 96 zu bekommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.