• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Nachtlauf in Thessaloniki

01.11.2014

Die Wettkampfschwimmer des SV Ganderkesee waren unterwegs, um ihr Können bei verschiedenen Wettbewerben unter Beweis zu stellen. In Schortens starteten die Masters-Schwimmer bei der 24. Friesischen Nacht. Bei den Freistil- und Lagen-Staffeln gab es jeweils erste Plätze für den SVG. Auch in den Einzeldisziplinen waren die Ganderkeseer erfolgreich. Yasmin Richter (Jahrgang 1992) nahm bei fünf Starts Doppelsilber (50 m Rücken, 25 m Schmetterling) mit nach Hause. Heike Wolters (1962) brachte jede Medaillenfarbe einmal mit. Jan Lintelmann (1993) konnte bei fünf Starts zweimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze verbuchen. Sören Heimann in derselben Altersklasse nahm einmal Gold und zweimal Silber mit. Marco Loewenstein (1971) gewann drei Titel. Noch besser war Bernd Peters, der in vier Rennen am schnellsten war. Weitere erfolgreiche SVG-Schwimmer waren Cornelia Isert, Simon Richter, Simon Logemann, Alexander Fabisch und Carsten Taut. Beim Kinder- und Jugendmehrkampf in Wardenburg erreichten Nelly Tobies, Kristina Löw, Marla Isert und Sinan Eissen starke Ergebnisse. Ein weiterer Wettkampf stand mit dem 6. Achimer Herbst-Meeting an. Medaillen oder neue persönliche Bestzeiten erschwammen hier Nelly Tobies, Emily Erbes, Inken Mönning, Lisa Bielefeld, Kim Doreen Märtens, Carina Lüdeke, Christin Lüdeke, Malin Bittner-Schiwietz, Sinan Eissen, Justin Rospleszcz, Jannis Baramsky und Matti Stejskal. In der Gesamtwertung für den Mehrkampf holten Sinan mit 657 Punkten und Nelly mit 348 Punkten je eine Goldmedaille.

Saisonhöhepunkt für die Aktiven des Wildeshauser Lauftreffs: Mit drei Staffeln und sechs Marathonläufern starteten die Wildeshauser in Frankfurt beim drittgrößten Marathon Deutschlands. Insgesamt waren dort 15 000 Einzelsportler aus 101 Nationen sowie 1600 Staffeln am Start. „Es war wieder ein super Erlebnis“, schwärmte Fritz Rietkötter. Schnellste Einzelläufer der Wildeshauser waren Ralf Lietz, der nach 3:46:12 Stunden ins Ziel kam, und Wolfgang Jürgens (3:54:14). Bei den Staffeln belegten Matthias Webendörfer, Souraya Debbeler und Andreas Meyer nach 4:04:25 Platz 434.

Auch die Lauffreunde Hude waren unterwegs – und das sogar international: Sabine Frerichs, Andre Finke, Egon Langhop, Bernd Hedenkamp und Thomas Jakob nahmen am 3. Thessaloniki Nightrun – einem Halbmarathon – in Griechenland teil. In der zweitgrößten griechischen Stadt fand der Lauf, wie dessen Name schon vermuten lässt, spät abends statt. Bei angenehmen Temperaturen von 23 Grad konnten alle Huder zufriedenstellende Zeiten auf dem Rundkurs über drei Runden à sieben Kilometer durch die Hafenstadt erreichen. Am schnellsten bewältigte Finke die Strecke in 1:41:40 Stunden. Die weiteren Zeiten der Huder: Langhop 1:55:23, Hedenkamp 1:59:32, Jakob 2:13:52, Frerichs 2:34:37.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.