• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

HAUPTVERSAMMLUNG: Neubau ist weiterhin ein Thema

15.04.2006

BECKELN 2005 fielen die Planungen für den Neubau negativ aus. Jetzt ist das Jahr 2007 im Gespräch.

Von Frank Jacob BECKELN - Dass ein neues Feuerwehrhaus in Beckeln noch immer ein bewegendes Thema ist, wurde in der Jahreshauptversammlung am Donnerstagabend in der Gaststätte Beneking immer wieder deutlich. Ortsbrandmeister Werner Bahrs erinnerte daran, dass die Planungen 2005 negativ ausgefallen waren und das Projekt derzeit auf Eis liege: „Ich sehe dringenden Handlungsbedarf der Politik.“

Samtgemeindebürgermeister Uwe Cordes regte daher an, zu reflektieren, was im vergangenen Jahr falsch gelaufen sei und unterstrich: „Ich strebe an, dass das Feuerwehrhaus 2007 gebaut wird.“ Dass Politik und Feuerwehr kooperieren müssten, um das Vorhaben zu realisieren, betonte Gemeindebrandmeister und Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes, Peter Sparkuhl. Beckelns Bürgermeister Heinz Nienaber sagte: „2005 ist nicht zufrieden stellend gelaufen.“

Ortsbrandmeister Bahrs gab anschließend einen Überblick über das Einsatzgeschehen: Zu drei Bränden und zwei Hilfeleistungen (darunter bereits der Hochwassereinsatz in der vergangenen Woche) rückte die Wehr aus, die weiterhin aus 58 Aktiven besteht. Bahrs wurde ebenso wie sein Stellvertreter Dieter Spreen wiedergewählt.

Positives meldeten Theatergruppe, Jugendfeuerwehr und Jugendblasorchester, das mit einem Jubiläumskonzert am 21. April sein 25-jähriges Bestehen feiert.

Horst Fiebig berichtete, dass Spenden und Zuschüsse 2005 rückläufig gewesen seien und dass die Ortswehr von den Einnahmen des Osterfeuers und der Theateraufführungen das ganze Jahr zehre.

Zu Feuerwehrmännern bzw. -frauen ernannt wurden Daniel Bahrs, Rene Bandorski, Thorben Deepe, Sarah Freese, Denny Klinke, Katharina Schröder und Karsten Spreen.

Zahlreiche Ehrungen und Beförderungen in Beckeln

Zahlreiche hohe Ehrungen standen in der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Beckeln auf der Tagesordnung. Seit 60 Jahren Mitglied und inzwischen nicht mehr aktiv sind Johann Bahrs sen., Helmut Hülsemeyer und Heinrich Runge. Für 40-jährige Zugehörigkeit wurde Friedhelm Wilke ausgezeichnet. Auf 25-jährige Mitgliedschaft blickten zurück Eckhard Meisel, Heinrich Haske und Willi Zawodny.

Auch bei den noch aktiven Kameraden standen einige Ehrungen an: Seit 40 Jahren im Einsatz ist Helmut Stelter. 25-jähriges Jubiläum feierten Werner Bahrs, Peter Hahl und Jürgen Wehrenberg.

Zum Löschmeister befördert wurde Frank Bollhorst. Thomas Deepe stieg zum Oberfeuerwehrmann auf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.