• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

NWZ bezahlt Einkauf

08.04.2014

Große Freude bei zwei Leserinnen aus Wildeshausen: Die NWZ  zahlt ihren Wochenendeinkauf. Gisa Willers und Gerlinde Behrens hatten beide bei dem großen Gewinnspiel im Wildeshauser Famila-Center mitgemacht. Jeweils freitags und sonnabends steht die NWZ  dort im April (Ostern bereits am Gründonnerstag). Wer mitmachen will, füllt einfach einen Coupon aus – und mit etwas Glück übernehmen wir die Kosten des Einkaufs. „Eine tolle Idee“, freute sich Willers. Sie bekam 41,26 €Euro erstattet. Neben Fleisch, Käse und Aufschnitt gab es auch die Schokolade für die Enkelkinder gratis. Gerlinde Behrens freute sich über 38,87 €Euro. Am kommenden Freitag und Sonnabend gibt es für alle eine neue Chance – dann steht das NWZ -Team wieder bei Famila und freut sich über Ihren Bon.

Eine neue Lehrerin für die musikalische Früherziehung konnte die Musikschule des Landkreises Oldenburg verpflichten. Petra Hollstein ist staatlich anerkannte Rhythmikerin und Musikpädagogin und examinierte Sonderpädagogin. Sie blickt auf umfangreiche Erfahrungen als Lehrerin und Musikpädagogin zurück. Zunächst übernimmt Petra Hollstein nach den Osterferien die Kurse in der musikalischen Früherziehung in Wardenburg und in Sandkrug. Über diesen Kursus für Jungen und Mädchen, die im Sommer 2015 eingeschult werden, informiert die Geschäftsstelle der Musikschule in Wildeshausen unter Telefon 04431/ 70 85 281.

Geschafft“, riefen die Teilnehmer des Wildeshauser VHS-Kursus zum Sportbootführerschein See nach praktischer und theoretischer Prüfung aus. Nachdem zunächst der praktische Teil mit Mann-Über-Bord-Manöver und weitere Praxisdetails erfolgreich auf der Hunte in Oldenburg absolviert wurden, stand einen Tag später das theoretische Wissen auf dem Prüfstand. Dafür mussten die Prüfungskandidaten nach Elsfleth fahren; denn in der dortigen Seefahrtsschule wurden die Fragebogen vorgelegt. VHS-Ausbilder war Christoph Essing aus Aschenstedt. Am Ende freuten sich Jürgen Köster, Svea Mahlstedt, Menno Münkenwarf, Jens Witte, Harald Seibert, Uwe Kämper, Bruno Bizaj, Ulrich Glowienka, Stefan Siebelts, Karsten Weber, Sven Wilke, Ralf Seehase und Mike Fischer über die erfolgreiche Prüfung. Einige von ihnen werden noch weiter die Schulbank drücken, denn noch haben sie nicht den amtlichen Sportbootführerschein für den Binnenbereich, der aber als sinnvolle Ergänzung für den SBF-See gilt.

    

Ihre Fischerprüfung haben 20 Angelfreunde mit Bravour bestanden. Der Vorsitzende des Fischereivereins Wildeshausen, Jens Pfänder, und seine Vorstandskollegen Alfred Finke und Ralf Siemer hatten die Prüflinge in den vergangenen Wochen aufs Finale vorbereitet. Viel Theorie wurde gepaukt, etliche Prüfungsbögen ausgefüllt und Praktisches am Annasee erprobt. Gesetzes- und Gewässerkunde standen ebenso auf dem Stundenplan wie Fischkunde und Naturschutz. Der Herbst-Fischerkursus startet am 20. September. Anmeldungen sind ab sofort möglich während des wöchentlichen Sprechtages im Fischerheim am Bauernmarschweg, donnerstags von 18 bis 20 Uhr, Telefon 0 44 31/7 40 10.


Mehr Infos unter   www.fischereivereinwildeshausen.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.