• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Oberschüler machen Politik

01.04.2014

Allerlei Parallelen zu ihrem Alltag entdeckten am Zukunftstag 13 Schüler der Oberschule Ganderkesee im Niedersächsischen Landtag, wo sie auf Einladung von FDP-Fraktionschef Christian Dürr zu Gast waren. Ein mitunter etwas rauer Umgangston, Unruhe, Zwischenrufe – vieles wie im Unterricht. „Dass die Abgeordneten öfter mal ermahnt werden müssen, hätte ich nicht gedacht“, sagte Schüler Felix. Einen entscheidenden Unterschied stellten indes Alexander, Andre und Simon etwas neidisch fest: „Die Politiker dürfen auf ihren Handys und Tablets tippen.“

Die 13 Ganderkeseer waren Teil einer Gruppe aus 55 Schülern aus ganz Niedersachsen im Alter von zehn bis 18 Jahren, die neben dem Besuch der Plenarsitzung im Landtag auch selbst als Fraktion arbeiteten. Ein Presseteam, zu dem auch Franziska und Bastian gehörten, begleitete die Arbeit der „FDP-Schülerfraktion“. Ein Fazit der Schüler: „Politik rückt durch diesen Tag viel näher.“ Die bevorstehende Europawahl nehme sie jetzt viel ernster, sagte Maria.

Mehr als zufrieden sind auch die Kinder der Kita Habbrügger Weg mit einer Spende, die ihre Einrichtung jetzt von der Firma Mapa erhalten hat. Auf Initiative von Matthias Clostermann, der selbst ein Kind in der Kita hat und für das Unternehmen arbeitet, wurden mehrere Kartons mit Holzspielzeug der Marken Nuk und Boikido im Gesamtwert von 1000 Euro ausgehändigt. Hans-Joachim Rathjen, Marketingdirektor bei Mapa, überreichte die Spielsachen mit Clostermann an die Kinder und Kita-Leiterin Maike Erhorn. „Die Spielsachen sollen die Kreativität fördern und sind speziell für Kinder ab zwölf Monaten gedacht“, erklärte Rathjen.

Ein Spiel für Erwachsene stand unterdessen bei der jüngsten Radtour von Gästeführerin Helga Härtel an. Sie führte am Sonnabend auf den Kartoffelhof Schwarting nach Thienfelde. Nach einem kleinen Vortrag von Seniorchef Rudolf Schwarting bat Ehefrau Traute Schwarting die Radler zum Schälwettbewerb. Die Direktvermarkter hatten auch einige Kostproben für die Gäste vorbereitet. Unter anderem gab es Marzipankartoffeln, die ihren Namen verdienten – aus Kartoffelteig.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.