• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Pfingstbier & Terminal

02.06.2017

In den vergangenen Jahren war zu Stoßzeiten immer wieder mit langen Warteschlangen vor dem Festzelt der Gilde zu rechnen. In diesem Jahr könnte sich das ändern: Der Container, an dem die Nichtmitglieder das Eintrittsgeld zahlen, wird aufgerüstet. Die neuen Karten-Terminals können durch ein Pilotprojekt der Volksbank Wildeshauser Geest eG auch kontaktlose Zahlungen verarbeiten.

„Wir erhoffen uns damit schnellere Vorgänge an den Kassen“, sagt Schatzmeister Siegbert Schmidt. Bei Beträgen bis 25 Euro entfällt sogar die PIN-Eingabe. „Die Besucher brauchen ihre Karte nur noch vor das Terminal zu halten“, führt Alexander Apke, Firmenkundenleiter bei der Volksbank Wildeshauser Geest eG, aus. Das gilt jedoch nur für Karten, die bereits mit der Funktion „kontaktlos zahlen“ ausgestattet sind, zu erkennen an dem Wellensymbol auf der Karte. Gilde-Schatzmeister Siegbert Schmidt meint zu der Neuerung: „Tradition und Innovation werden auf diesem Wege wunderbar vereint.“

Gemeinsam mit der zur Nordmann Unternehmensgruppe gehörenden Ratsherrn-Brauerei hat Getränke Nordmann aus Wildeshausen ein Bier fürs Gildefest eingebraut – das Wildeshauser Pfingstbier. „Wir wollten den Gildebrüdern endlich ihr eigenes Bier brauen, was sie zu Pfingsten, aber auch bei den Frackproben und Vorbereitungen trinken können“, so Fritz-Dieter Nordmann, geschäftsführender Gesellschafter der Nordmann Unternehmensgruppe und selbst Schützenkönig im Jahr 1985. Das Bier wurde auf der Micro Brauerei Anlage der Ratsherrn Brauerei in Hamburg gebraut und abgefüllt.

Herausgekommen ist ein Bier, das hervorragend zu Ausmarsch, Festzelt und Grillen mit Freunden passt – so steht es zumindest auf der Rückseite des Etikettes.

Mit dem Etikett hat sich Nordmann etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Auf der Rückseite ist jeweils eine Strophe des Wildeshauser Liedes abgedruckt. „Somit haben die Flaschen einen Sammelcharakter und sollten in keiner Vitrine eines echten Gildebruders fehlen“, so Roland Damme, Geschäftsführer der Nordmann Unternehmensgruppe. Die Vorderseite ist geprägt von Motiven rund um das Gildefest, wie dem Papagoy und dem Zylinder, den die Gildebrüder am Pfingstdienstag zum Ausmarsch aufsetzen. Erhältlich ist das Pfingstbier ab sofort im Zisch-Markt am Westring. Außerdem wird es über Pfingsten in ausgewählten Gastronomieobjekten in Wildeshausen erhältlich sein – hier auch frisch vom Fass.

Weitere Nachrichten:

Volksbank | Zisch | Gildefest Wildeshausen | Pfingsten

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.