• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Kreative Ideen für neue Mitte

07.12.2018

Ahlhorn Jahrelang hat sich die Entwicklung von Ahlhorn an den äußeren Rändern abgespielt. Hier entstanden die Neubaugebiete an der Straße Am Lemsen – noch weit hinter dem Schulzentrum. Vor zwei Jahren ist es der Gemeinde Großenkneten gelungen, eine zentrale Fläche im Ortskern von Ahlhorn zu erwerben. Es handelt sich um rund 12,7 Hektar nördlich des Nahversorgungszentrums (unter anderem Rewe) im Bereich zwischen den Straßen Am Lemsen, Westerholtkamp und Oldenburger Straße. Hier könnte die neue Mitte von Ahlhorn entstehen, die bisher dem Ort fehlt und die von Städtebauplanern mehrfach angemahnt wurde.

Damit dieses ambitionierte Vorhaben gelingt, soll ein Planungswettbewerb eine möglichst breite Auswahl an schlüssigen Konzepten für die Entwicklung des Areals bringen. So sehen es die Überlegungen von CDU- und SPD-Fraktion im Kneter Rat vor, die jetzt gemeinsam einen entsprechenden Antrag gestellt haben. Bei einem Ortstermin direkt vor der Fläche, die an das Schulzentrum grenzt, stellten die Kommunalpolitiker um die Fraktionschefs Ralf Martens (CDU) und Kerstin Johannes (SPD) den Antrag vor und überreichten ihn an Bürgermeister Thorsten Schmidtke und Ersten Gemeinderat Klaus Bigalke.

„Die städtebauliche Entwicklung des Gebietes hat für Ahlhorn wegen der zentralen Lage eine herausragende Bedeutung“, betonen CDU und SPD. Sie gehen von einer mittelfristigen Erschließung der Fläche aus, die ehemals zu der Hofstelle Becker-Brüning gehörte. Mitten im Gebiet steht derzeit noch ein leerstehender Schweinestall.

Innovative Planung

„Mit einer innovativen und konzeptionellen Planung“ solle die Chance eröffnet werden, ein neues Zentrum zu entwickeln und damit zur Attraktivitätssteigerung des Ortes beizutragen. Weiter heißt es im Antrag: „Ziel ist es auch, die Lebensqualität für die Einwohnerinnen und Einwohner zu steigern, den sozialen Zusammenhang zu fördern und letztlich Ahlhorn damit lebenswerter zu gestalten.“ Das geht in die Richtung des Förderprogramms Soziale Stadt, wobei die 12,7 Hektar nicht im Sanierungsgebiet liegen und es daher aus diesem Topf keine Fördermittel geben wird.

CDU- und SPD-Fraktion setzen darauf, die Planungsleistungen nach erfolgtem Planungswettbewerb im Wege einer beschränkten Ausschreibung mit einem Teilnahmewettbewerb zu vergeben. Damit vertrauen sie auf jenes Verfahren, mit dem die Sporthallen in Huntlosen und zuletzt in Ahlhorn erfolgreich gebaut worden sind. „Es sind kreative Ideen nötig“, sind sie von der Wettbewerbsidee auch für das Areal in Ahlhorn überzeugt.

In ihrem Antrag schreiben sie sieben Punkte als Vorgabe fest. Es geht ihnen um eine „mögliche neue Dorfmitte“, so Punkt eins. Sie wünschen eine klassische Wohnbebauung, auch mit Grundstücken in höherwertigen Lagen. Dazu sollen eine Seniorenpflegeeinrichtung und Bungalows kommen. Weiter halten sie großzügige Grünanlagen und eine „parkähnliche Regenrückhalteanlage nach dem Beispiel in Großenkneten“ für angebracht.

Digitalisierung

Thema ist auch die Digitalisierung. Die Erschließung soll mit 100 Mbit Glasfaseranschluss erfolgen. Und schließlich ist das Projekt der Jade-Fachhochschule Oldenburg zu berücksichtigen.

Martens betonte: „Uns ist es wichtig, dieses Gebiet nicht bis auf den letzten Quadratmeter mit Wohnbebauung zu beplanen, sondern die besondere Lage des Gebietes zu berücksichtigen.“ Der Antrag wird von der Gemeindeverwaltung aufbereitet und kommt dann zur Beratung in die Gremien des Rates.

Ulrich Suttka Stv. Redaktionsleitung, Großenkneten/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2702
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.