• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Neuwahlen in Thüringen   im April 2021 – MP-Wahl im März
+++ Eilmeldung +++

Entscheidung In Erfurt
Neuwahlen in Thüringen im April 2021 – MP-Wahl im März

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Rat macht Weg für Rathausumbau frei

08.12.2018

Altona Es ist wohl die wichtigste Entscheidung, die während der Sitzung des Dötlinger Gemeinderats im Hotel Gut Altona gefällt worden ist: Das Ja zum An- und Umbau des Neerstedter Rathauses. Um dieses und weitere Themen ging es am Donnerstagabend.

JAhresrückblick

Bürgermeister Ralf Spille, Claus Plate (FDP), Wilhelm Niehoff (CDU), Rudi Zingler (SPD) sowie Dirk Orth und Gabriele Roggenthien (beide Grüne) warfen einen Blick auf das zurückliegende Jahr. Dabei einte sie ein Thema: das Gedenken an die im Oktober nach schwerer Krankheit verstorbene Elke Brunotte. Sie war viele Jahre Leiterin des Ordnungs- und Sozialamtes.

Niehoff lobte, dass Dinge ausdiskutiert wurden („Das ist gelebte Demokratie“) und Zingler sah einer guten Zusammenarbeit in 2019 entgegen. Etwas weiter holten Orth und Roggenthien aus: Um dem Werbespruch der Gemeinde „Kulturell und natürlich“ gerecht zu werden, wünschten sie sich von der Verwaltung einen stärkeren Einsatz für den Naturschutz. Hinsichtlich des geplanten – umstrittenen – Industrie- und Gewerbegebiets Wildeshausen-West merkte Roggenthien an: „Brauchen wir dann noch das Industriegebiet Hockensberg?“ Bezüglich der neuen Baugebiete mahnte sie an: „Wohin mit unserer Infrastruktur? Wo wollen wir mit unserer Gemeinde hin?“ Gut gelungen sei die Integrationsarbeit mit Flüchtlingen. Bezüglich des Rathausumbaus, der nach bisherigen Schätzungen 1,4 Millionen Euro kosten wird, würden die Grünen kritisch bleiben, da nicht sicher sei, ob die Summe nicht doch weiter steige.

Als Hauptpunkt nannte Plate in seinem Rückblick den Breitbandausbau. „Den müssen wir weiter vorantreiben, auch im Mobilfunknetz.“ Die Kinderbetreuung bleibe ein spannendes Thema. Ebenso, dass im kommenden Jahr zwei Haushaltspläne entworfen werden sollen, hob er hervor. „Es wird eine Herausforderung – aber wir schaffen das.“

Spille ging zudem darauf ein, dass die Einwohnerzahl der Gemeinde in 2017 um ein Prozent auf 6336 gestiegen ist – dazu beigetragen habe sicherlich der Verkauf der Bauplätze im Neubaugebiet Rahmshorn I. Als erfreulich bezeichnete er für 2018 den Baustart des Radweges von Klattenhof nach Neerstedt. Weniger erfreulich sei hingegen, dass trotz Starts des Breitbandausbaus das schnelle Internet nicht zu bemerken sei. Als wichtigstes Projekt für 2019 bezeichnete er den Um- und Anbau des Neerstedter Rathauses.

An- und Umbau Rathaus

Der dritte Entwurf zum Um- und Anbau des Neerstedter Rathauses hatte in der Fachausschusssitzung im November Anklang gefunden. Gegenstimmen gab es damals von der SPD-Fraktion. So auch in diesem Fall: „Die SPD findet den Entwurf gut“, betonte Zingler, „aber wir sehen die Prioritäten woanders.“ Orth dazu: „Wir können die Bedenken der SPD zum Teil verstehen, sehen aber keine andere Alternative, als jetzt loszulegen.“ Für den Umbaustart sprachen sich neben Ralf Spille noch Helge Vosteen (FDP) und Gernot Kuhlmann (CDU) aus. Bei vier Gegenstimmen der SPD-Fraktion votierte der Rat dafür.

Nachtragshaushalt

Die SPD-Fraktion stimmte auch gegen den 1. Nachtragshaushalt. Dieser ist ausschließlich durch die Kosten des Rathausumbaus geprägt. Damit kommt die Gemeinde unterm Strich auf Investitionen von 9,5 Millionen Euro (vorher: 8,6 Millionen). „Eine beachtliche Zahl, das hatten wir in der Vergangenheit nicht oft“, sagte Plate, Vorsitzender des Finanzausschusses. Die weiteren Mitglieder stimmten für den Nachtragshaushalt.

Dank...

...richtete Spille an Anke Spille, 1. stellvertretende Bürgermeisterin, Ute Ziemann, 2. stellvertretende Bürgermeisterin, sowie an Ratsvorsitzende Beate Wilke. Sie nahmen Präsente entgegen. Zudem dankte Spille Eckehard Hautau, 3. stellvertretender Bürgermeister, der nicht anwesend war.

Verena Sieling Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2708
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.