• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Ansehen der Partei seit vielen Jahren maßgeblich geprägt

28.08.2015

Sandhatten Die Sandhatterin Anita Schnitker und der Harpstedter Steffen Akkermann haben eines gemeinsam. Beide gehören seit 40 Jahren der FDP an. Dafür sind die engagierten Bürger jetzt vom FDP-Landes- und Kreisverband geehrt worden.

Mit ihrer Fähigkeit und der Lust zum argumentativ geschickten Diskutieren fiel Anita Schnitker Mitte der 70er Jahre einem der führenden politischen Köpfe der Region, dem FDP-Bezirksvorsitzenden Eilert Tantzen, auf. Anita Schnitker setzte sich damals im Gemeindekirchenrat für den Spielkreis in Sandhatten ein. Offensichtlich überzeugend: Zwei Tage später warb Tantzen persönlich dafür, dass die Sandhatterin in den FDP-Ortsverband eintrat. Bereits am 13. Februar 1976 rückte der politische Neuling in den Vorstand auf. „Ich habe von ihm in zehn Jahren sehr viel gelernt“, ist sie noch heute ihrem verstorbenen politischen Ziehvater dankbar.

Am 27. September 1981 folgte der nächste Schritt: Anita Schnitker, damals 34 Jahre alt, wurde als erste Frau in den Hatter Gemeinderat gewählt. Es war nicht einfach. „Ich musste mich durchbeißen, um als junge Frau ernst genommen zu werden“, erinnert sie sich. Politisch und menschlich ein Vorbild war für sie zeitlebens Hattens Alt-Bürgermeister Alfred Brommelmeier. Der FDP-Bürgermeister wohnte in Sandhatten nicht nur in unmittelbarer Nachbarschaft, seine Menschlichkeit und sein politischer Einsatz für die Flüchtlinge habe sie nachhaltig beeindruckt, erinnert sich Schnitker.

Themen, die sie während ihrer fünfjährigen Ratsperiode mitgestaltet hat, waren u.a. der Erhalt des Hauses Heuermann in Sandhatten, die Jugendherberge, der Dorfplatz, die Grundschulsanierungen und vor allem die Umweltpolitik.

Ebenfalls geehrt worden ist für seinen 40 Jahre langen Einsatz der Harpstedter Steffen Akkermann. Viele Menschen kennen ihn in seiner Gemeinde als langjährigen engagierten Lehrer und Schulleiter. Genauso engagiert setzte er sich als Ratsherr bis 1990 in der Samtgemeinde ein. Akkermann war langjähriger Vorsitzender des FDP-Ortsverbands Harpstedt, mittlerweile ist er dessen Ehrenvorsitzender. Ein besonderes Anliegen war ihm stets die Völkerverständigung. Als langjähriger Freund und Förderer der Partnerschaft ist Steffen Akkermann Geschäftsführer des Förderkreises für das vor 52 Jahren gegründete deutsch-französische Jugendwerk.

Beide Jubilare wurden vom FDP-Landes- und Kreisverband jetzt während einer kleinen Feierstunde im Hause des Ehepaars Anita und Heino Schnitker geehrt. Dr. Stefan Birkner und Christian Dürr hoben das außergewöhnliche Engagement der beiden Jubilare hervor. Kreisverbandsvorsitzender Niels-Christian Heins charakterisierte beide als „Menschen, die das Gesicht unserer Partei geprägt haben“.

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2731
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.