• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Neuwahlen in Thüringen   im April 2021 – MP-Wahl im März
+++ Eilmeldung +++

Entscheidung In Erfurt
Neuwahlen in Thüringen im April 2021 – MP-Wahl im März

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Arbeitskreis lotet Chancen für Heideweg aus

07.03.2015

Dötlingen Die Gemeinde Dötlingen hat für Freitag, 27. März, zur ersten Sitzung des Arbeitskreises Heideweg eingeladen. Darin sind neben Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung vier Vertreter der Anlieger beteiligt sowie ein Vertreter des Heimat- und Bürgervereins. Das sagte Bürgermeister Ralf Spille am Freitag der NWZ . „Wir wollen in dem ersten Arbeitskreisgespräch ausloten, ob es Chancen für einen Kompromiss zwischen dem Entwurf der Gemeinde zum Heideweg und den Vorstellungen der Anlieger gibt“, so Spille.

Am Donnerstagsabend war der Heideweg auch Thema im Verwaltungsausschuss. Dort seien die Ratsmitglieder laut Spille über die Gespräche der Gemeindeverwaltung mit der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, der Unteren Naturschutzbehörde und der Denkmalbehörde informiert worden. Über eventuelle Möglichkeiten abweichend vom Ausbauentwurf Heideweg will die Gemeindeverwaltung am 27. März im Arbeitskreis sprechen. Spille betonte gegenüber der NWZ  die Bedeutung der Fördergelder.

Über die Sanierung des Heideweges war auch bei der jüngsten Jahreshauptversammlung des Bürger- und Heimatvereins Dötlingen gesprochen worden. Der stellvertretende Vorsitzende Jens Bührmann untermauerte die Kernaussage der Anwohner, die keine ausgebaute Ausfallstraße haben wollen. „Die Anlieger wollen den immer weiter zunehmenden Verkehr eher reduzieren“, so Bührmann.

Vorsitzender Eckehard Hautau ergänzte, dass der Heimatverein für den Erhalt des jetzigen Charakters sei. Wie Bührmann weiter betonte, würden die Planungen der Gemeinde aus 2008, die er als Kopie ausgelegt hatte, einen zweispurigen verbreiterten Ausbau vorsehen, um an Fördergelder zu gelangen.

Hautau erklärte, dass der Rat nicht gegen die Anlieger stimmen wolle. Es solle die Meinungsbildung der Anwohner abgewartet werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.