• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Auch schwere Beschlüsse gefasst

24.10.2016

Wardenburg Die Ratsperiode 2011 bis 2016 ist beinahe zu Ende, der „alte“ Rat tagte am vergangenen Donnerstag ein letztes Mal (die NWZ  berichtete). Zeit, die scheidenden Mitglieder zu verabschieden und langjährige zu ehren. Bürgermeisterin Martina Noske begrüßte ihre Gäste und blickte auf die vergangenen fünf Jahre zurück, in denen einiges geschafft worden sei, aber es auch viele Herausforderungen gegeben habe.

„Wir haben gemeinsam viel im Wegebau geschafft“, nannte Noske ein Beispiel. Stolz sei sie aber auch darauf, dass Wardenburg die erste Fairtrade-Gemeinde des Landkreises sei. Schwere Entscheidungen gab es natürlich trotzdem zu fällen: „Wir alle erinnern uns an die Treckermaut, die Anhebung der Kindergartengebühren.“ Aber geschafft hätten sie es trotzdem zusammen – so solle es auch in Zukunft sein. Denn einige Themen würden sicherlich nicht mit dieser Wahlperiode zu Ende sein, wie zum Beispiel die Integration der Flüchtlinge.

„Einen Dank möchte ich meinen stellvertretenden Bürgermeistern, Dr. Stefan Depta, Detlef Sonnenberg und Eckhard Heinje, aussprechen, die mich so toll unterstütz haben“, sagte die Bürgermeisterin. In Zukunft nicht mehr begleiten werden sie von den bisherigen Stellvertretern Detlef Sonnenberg und Eckhard Heinje, die sich nicht wieder aufstellen lassen wollen.

Aus dem Gemeinderat verabschiedet wurden Denis Holters (SPD), Georg Grotelüschen (CDU), Enno Kuhlmann (CDU), Walter Kühn (CDU) und Waldemar Grundmann (SPD). Damit es nach all dem Abschied nicht zu traurig wurde, sorgten das Musikensemble „Northern Lights“ mit ihrer irischen Volksmusik für gute Laune.

Anke Spille nahm im Namen des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes die Ehrung für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit vor: Eckhardt Hildebrandt (FWG) wurde für 40 Jahre, Detlef Sonnenberg (SPD) für 30 Jahre sowie Heidi Krüder (SPD) und Heike Hohnholt-Dannemann (FWG) für ihre jeweils 20-jährige Tätigkeit geehrt.

Darüber hinaus wurden noch Eckhard Heinje und Armin Köpke für 35 Jahre im Rat, Gunda Döpken und Ada Heptner für 25 Jahre, sowie Andreas Klarmann, Roland Mehrens, Werner Wulf, Josef Wunram und Walter Kühn für zehn Jahre geehrt.

Lina Brunnée Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.