• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Baugebiet ohne Rücksicht auf Verluste?

26.02.2018
Betrifft: „Gesamtkonzept wird vermisst – Interessengemeinschaft Stapelriede legt Broschüre vor“, NWZ vom 23. Januar 2018

Wir machen uns Sorgen! Sorgen um die Sicherheit unserer Kinder. Als wir vor rund fünf Jahren in die Gemeinde Wardenburg gezogen sind, haben wir für das Aufwachsen unserer noch kleinen Kinder günstige Rahmenbedingungen vorgefunden: eine ruhige und dennoch zentrale Wohnlage mit einem kurzen und sicheren Weg zur nahegelegenen Grundschule. Die Kinder können ungefährdet im häuslichen Umfeld spielen und zu Fuß zur Schule gehen. Die Gemeinde präsentiert sich von ihrer besten Seite.

Doch das scheint sich nun alles zu ändern: Der ungezügelte Trieb nach Wachstum, gepaart mit dem Streben Einzelner nach wirtschaftlichen Vorteilen, beschert uns im südwestlichen Wardenburg ein riesiges Baugebiet. Stapelriede XXL!

Mit der Sicherheit unserer Kinder ist es dann wohl vorbei. „Bleibt besser im Garten, geht nicht auf die Straße und nicht auf den Spielplatz“, das wird dann wohl häufiger unsere Empfehlung an unsere Kinder sein. „Und zur Schule bringe ich euch lieber mit dem Auto.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Verkehrswege lassen ein neues Baugebiet in keiner Weise zu. Überall werden wir die Auswirkungen spüren. Wir, die Bürger der Gemeinde, die schon lange hier leben und selbstverständlich auch die neu hinzuziehenden Bürger.

Letztgenannte lernen es dann nicht mehr kennen: das Wardenburg, das mal familienfreundlich war, wo man am Ortseingang mit „Hier lebt’s“ begrüßt wird. Wollen wir das wirklich?

Gerhard Mauer
Wardenburg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.